schraubenzieherLaser-Entfernungsmesser gegen Zollstock

entfernungsmessertl130.jpg

     TLM 130

Laser-Entfernungsmesser gegen Zollstock ist kein fairer Wettbewerb. Der Sieger steht schon fest, bevor der Zollstock ausgeklappt ist. Zwar ziert unsere Startseite bei 1a-Vermessung.de immer noch ein „Gliedermaßstab“, aber eine Chance, wenn es um das schnelle und exakte Aufmaß geht, hat er nicht. Aber er wird immer noch gebraucht. Heute hat nahezu jeder modern ausgestattete Handwerker, der ein Aufmaß machen muß, einen Laser-Entfernungsmesser, der ihm die Erstellung von Kostenvoranschlägen und Vermessungsarbeiten bei
Zwischenwänden, Heizungen, Tapeten und Wand- und Bodenbelägen erleichert.
Flächen und Rauminhalte werden durch einfache Messung von Höhe, Breite und Länge automatisch berechnet.

distanzmesser.jpg

Dank seiner Ergonomie und geringen Größe ist der Distanzmesser leicht in der Handhabung und schnell einsetzbar.
Bekannt sind besonders die DISTO-Geräte von Leica, aber wir haben uns für Stanley entschieden, denn der (bei Leica gefertigte) Entfernungsmesser TLM 300 kann mehr, als das DISTO von Leica.  Die Durchführung der Vermessung, besonders auch im Aussenbereich, wird einerseits durch das Visierfernrohr mit Zoom erleichtert, andererseits werden Messungen aus Winkeln und Ecken durch den herausziehbaren Anschlag exakt und effizient.
Der Entfernungsmesser TLM 300 ist ideal für Aufmaß-und Kontrollarbeiten auf Baustellen. 

laserentfernungsmesser_tlm300.jpg

Dank seiner Zusatzfunktion zur Bestimmung von Dachneigungen  wird er den besonderen  professionellen Bedürfnissen im Roh- und Ausbau gerecht. 

entfernunsgmsser_praxis.jpg

Und Die Preise?
Da müssen wir uns nicht verstecken, denn das Preis-Leistungsverhältnis der CST-Entfernungsmesser ist absolut top. Ganz einfach: Vergleichen Sie doch einmal die technischen Daten der CST-Geräte mit den Disto-Geräten und achten Sie auf die Preise!
Ach so, natürlich gibt es auch ein paar ganz einfache, billige Entfernungsmesser, die taugen aber bestenfalls etwas für den Heimwerker, ein Handwerker würde sich schämen, damit beim Kunden aufzutauchen. Grund, dass wir diese Distanzmesser nicht in unserem Shop 1a-Vermessung zeigen, sondern in unserem Baudax-Shop unter Schnäppchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

schraubenzieherVersatel II

Ich war bislang der Meinung, alles noch ganz gut zu kapieren und mich auch noch halbwegs klar auszudrücken. Stimmt wohl nicht, besonders nicht in dem Punkt, dass ich dachte, mich haut so schnell nichts um. Aber heute…..

Habe bei hansenet angerufen und gefragt, wie weit den die Portierung ist, wann ich damit rechnen könne, bei Handenet angeschlossen zu werden. Spontane Antwort: „Zu Ihrem Wunschtermin, am 30. März.“ Höflich nachgefragt, ob ich mich verhört hätte. „Nein, das hat uns die Versatel so mitgeteilt.“

Ich weiß nicht, wie man das bewerten soll, da schließt man einen Vertrag mit Versatel, wird beglückwunscht von Versatel, dass man jetzt mit Highspeed ins Internet gehen könne um dann eine Woche später zu sagen, man kölnne uns technisch überhaupt nicht ins Internet bringen, es sei eben dumm für uns gelaufen. Seit heute mit 2 ISDN im Schneckentempo ins Netz, dringende Arbeiten können nur durch Überstunden erledigt werden, Emails werden mit Verspätung gelesen und beantwortet, weil sich bis gestern alles um einen PC scharte, heute um 2. Kontoabfrage, die normal stündlich vorgenommen wird, damit die Bestellungen, die per Vorkasse bezahlt werden, sofort nach Geldeingang zum Versand gelangen können, können nur 3 x am Tag abgerufen werden. Anrufen geht nicht, nur eine Hotline mit langen Warteschleifen und am Ende der Leitung die totale Hilflosigkeit oder Arroganz.
Frage mich, sind die bei Versatel bewußt so unverschämt, oder stimmt das System nicht? Jedenfalls hören wir jetzt von allen Seiten, dass jeder schon mal irgendwo gehört hat, dass Versatel nur Probleme bereitet. Ich dachte immer, Versatatel sei was die Telekommunikation anbelangt, so etwas wie eine kleine Tochter der Telekom. Da habe ich mich wohl getäuscht, das ist wohl die Mutter der Telekom.