schraubenzieherFliesenschneider-Schnäppchen ist noch lange kein Schnäppchen

Heute rief mich während der Hotlinezeit ein Kunde an. Völlig aufgeregt und stinksauer.
Er hat sich eine Fliesenschneidemaschine in einem anderen Shop gekauft, Preis so um die 170,00 €. Nach 1 Stunde Arbeit hatte er 3 Fliesen geschnitten, seine Diamantscheibe, die mit dem Fliesenschneider geliefert wurde, war blau angelaufen und stumpf. Er hatte sich für das Wochenende vorgenommen, sein Bad zu fliesen und jetzt kam er nicht weiter. „Nie mehr Schnäppchen“ sagte er, „das ist alles Gelumpe, hätte das Geld lieber in die Isar geschmissen.“ ( Er sagte das auf bayrisch, als Nordlicht kann ich das im Original nicht wiedergeben, aber jetzt weiß ich, wie Bayern schimpfen).
Ich habe ihn dann gefragt, was für ein Material er denn schneiden wolle. Antwort „Feinsteinzeug“. Nun ist Feinsteinzeug ein sehr, sehr hartes Material und nicht jede Scheibe ist dafür geeignet. Die muß schon für hartes Keramikmaterial ausgelegt und auch sehr schnittfreudig sein. Aber was nutzt die beste, schnittfreudigtse Fliesenscheibe, wenn der Fliesenschneider lächerliche 700 Watt leistet?
Den Hersteller, besser gesagt, den Importeur nenne ich lieber nicht, sonst bekomme ich Ärger, aber  welche Qualität erwartet man von 170,00 € ? Schon eine Diamantscheibe für Feinsteinzeug, wenn es wirklich Qualität sein soll, liegt schon bei 45,00 €fliesenscheibe_norton.jpgUnd wer Feinsteinzeug schneidet, sollte schon eine Fliesenschneidemaschine einsetzen, deren Motor mindestens 1000 Watt hat. Die oben abgebildete Norton-Diamantscheibe geht Montag per Paketdienst raus, der Kunde will einen Versuch machen, ob er mit seiner lahmen Maschine damit besser schneidet. Warten wir es ab, sonst sollen wir ihm eine neue, größere Maschine schicken, wie die hier abgebildete Norton- Fliesenschneidemaschine, er hat „die Faxen dick“. norton_fliesenschneidemaschine.jpg
Manchmal lohnt es sich, beim Kauf eines Fliesenschneiders oder einer Steintrennmaschine eine Beratung einzuholen und nicht nur ein Schnäppchenjäger zu sein. Schließlich kann man uns auch anrufen, nicht nur, wenn man sich über die Konkurrenz geärgert hat.
Apropos Schnäppchen, was nach der großen Rabattschlacht kommt, lesen Sie hier.