schraubenzieherDann behalten wir ihn eben….

Vor ungefähr 4 Wochen rief mich eine Dame an, die ein Problem mit einem alten Haus hat. Dieses Haus soll renoviert werden und da mit erheblichen Schimmelsporen unter dem Estrich und auch mit Asbest zu rechnen sei, informierte sie sich über die Industriesauger, die dafür dafür geeignet sind. Ein paar Tage später kam sie mit weiteren Fragen und so ging es regelmäßig weiter. Mal über die Filter, dann über das Zubehör, dann über die Preise. Dann stand alles fest, der exakte Lieferumfang und der genaue Preis. Ich sagte ihr, dass wir dieses Gerät nicht lagermäßig führen, sondern es im Auftragsfall vom Werk kommen lassen müssen. Dann war über eine Woche Sendepause.

Doch am letzten Mittwoch, es war eigentlich schon Feierabend, rief der Ehemann an und sagte, er wolle diesen Industriesauger bestellen, er müsse aber am Freitag bei uns abholbereit sein. Das konnte ich ihm nicht zusagen, sondern nur, dass er am Donnerstag zum Versand kommen würde und der Paketdienst zwar binnen 48 Stunden die Zustellung garantiert, aber meist schon am nächsten Tag anliefert. Sicher sei das nicht, ob er dennoch die Bestellung aufrecht erhalten wolle.
Natürlich sagte er, ich brauche unbedingt diesen Sauger. Am Freitag morgen wieder ein Anruf, ob wir den Sauger auch zur Baustelle liefern könnten. Passte zwar nicht ganz, aber wir haben zugesagt, denn die Baustelle ist nur etwa 15 km entfernt.

Wenn was schief gehen soll, geht es schief. Jedenfalls traf der Sauger am Freitag nicht bei uns ein . Der Paketdienst brachte zwar alles mögliche, aber nicht den Sauger. Sofort den Kunden angerufen und ihm das mitgeteilt. Antwort: Montag brauche ich ihn nicht mehr, jetzt können sie den Industriesauger behalten.
Dann behalten wir ihn eben.