schraubenzieherNeu auf der Blogroll: Doc Sarah Schons

StethoskopAm 25.11. 07 ist der erste Europäische Präventionstag. Grund, Euch heute den Doc-Blog von Doc Sarah Schons vorzustellen. Dass Doc Schons Ärztin ist, ist klar. Aber bei Doc Schons müssen wir ganz schnell unsere Klischees und Vorurteile über die Damen und Herren Ärzte in weißen Kitteln ablegen. Besonders über die, die ihren weißen Kittel für einen Hermelin halten, deren Praxis aber ein reiner Reparaturbetrieb ist.
Doc Schons setzt auf Prävention. Ihre Praxis ist anders als andere, wie ein Blick auf ihre Homepage zeigt. Eine Ärztin, die aus Protest gegen die Gesundheitsreform ihre Kassenzulassung zurückgegeben hat. Das hat mir imponiert, denn ich habe unserer Gesundheitsministerin vorgeschlagen, das Wort Reform sofort unter Strafe zu stellen, wenn es im Zusammenhang mit dieser Gesundheitreform gebraucht wird.
Als Anhänger alternativer Heilmethoden („meine Gesundheit verdanke ich meinem Mißtrauen gegenüber der Schulmedizin“) ist dieses Blog ein MUSS auf meiner Blogroll. Und zur Prävention: Warum wird bei unseren Autos regelmäßig Inspektion und Ölwechsel gemacht, warum tun wir tun, damit unser Auto lange hält und pannenfrei fährt, aber wenn es um die Vorsorge unseres Körpers geht, warum fehlt uns dazu das Geld? Vielleicht auch, weil es an den richtigen Ärzten fehlt und schade, dass Doc Schons Ihre Praxis nicht bei uns um die Ecke hat.

Bild

Foto: Jens Goetzke, Pixelio.de

schraubenzieherWas soll ich davon halten?

Vor 2 Tagen in meinem Postfach gelandet:

Anfrage:
„Gerät ……“ geht während einmaliger kurzer Benutzung aus und springt nicht wieder an.Gerät wurde gekauft am 26.10.07 im Praktiker Markt Neumünster und bisher nur einmal benutzt. Möchten das Gerät gerne umtauschen. Bedienungsanleitung wurde genaustens eingehalten.“

Was folgt daraus: Hat „Praktiker“ keinen Service oder tauscht man auch nicht um?
Es hat schon einen besonderen Grund, wenn ich im Blog die Methoden der Baumärkte anprangere. Da erweisen sich Schnäppchen nachher oft als unverdaubare Brocken. In diesem Fall aber weiß ich, dass der Hersteller kulant ist, ein ausgezeichnetes Servicezentrum unterhält und dieses Problem ruckzuck behoben werden kann. Wenn man oder der Baumarkt will.
Ohne uns auf die Schulter zu klopfen ist es aber für uns völlig normal, das Gerät abholen und reparieren zu lassen. Der Kunde hätte weniger Mühe als beim Baumarkt, muß nicht einmal aus dem Haus. Aber ich sehe nicht ein, dass wir als Fachhändler die Dreckarbeit den kostenlosen Service der Baumärkte erledigen sollen.