schraubenzieherLaubsauger und Laubbläser

laub.jpg

Herbstzeit ist Erntezeit, aber auch wohl die Zeit, die den Hobbygärtner besonders fordert. Zum Glück gibt es viele Helfer, die bei der Gartenarbeit nützlich sind. Den Gartenhäcksler gabe ich gerade vorgestellt.
Jetzt geht es ans Laubharken, ich habe gerade am Sonnabend eine Stunde damit zugebracht und viele Stunden kommen noch, die ich damit verbringen werde, denn die Bäume haben gerade erst angefangen, ihr Laub abzuwerfen, noch sieht es nicht so aus, wie auf dem Foto.
Ein besonders nützlicher Helfer kann beim Laub entfernen ein Laubsauger oder ein Laubbläser sein, oder die Kombination aus beiden. Der reine Laubbläser ist handlich, man bläst das Laub damit auf einen Haufen und transportiert es ab. Laubbläser mit Elektromotor und Benzinmotor stelle ich in den nächsten Tagen vor, dann ist da auch wieder ein Schnäppchen dabei.
Heute stelle ich das Kombimodell, den Sauger und Bläser, vor (der das gesaugte Laub gleich häckselt, bevor es in den Fangsack geblasen wird). Wenn ich oben geschrieben habe „kann ein Helfer“ sein, dann meine ich damit, wenn man nicht wieder irgend einen Baumarktschrott einsetzt, sondern ein Markengerät eines namhaften Herstellers, HERSTELLERS, nicht eines Importeurs, der einen schönen deutschen Namen trägt. Leider kann ich hier den Schrott namentlich nicht benennen, das könnte ich nicht bezahlen. Aber zum Glück gibt es Testberichte.
Am 09.10.2005 wurden bei der ARD in der Sendung „Ratgeber + Technik“ 4 Laubsauger getestet. Die Laubsauger, die wir verkaufen – von Ryobi, Homelite und Flymo waren nicht dabei.
In diesem Test kam u.a. der Hinweis, dass Laubsauger mit einer regelbaren Leistung Vorteile besitzen, insbesondere dann, wenn z.B. auf Sandboden das Laub aufgenommen werden soll.
Ein weiterer wichtiger Hinweis betraf das hohe Gewicht einiger Laubsauger. 2 der dort getesteten Laubsauger hatten ein Gewicht von 5,5 bzw. 6,5 kg !!!! Was den Testern bei den dort vorgestellten Laubsaugern noch auffiel: Die Leistungsangaben stimmten nicht mit den tatsächlichen Motorleistungen überein. in Baumarkt-Laubsauger nahm dabei eine Spitzenstellung ein: angegebener Wert 2500 Watt, gemessener Wert 1400 Watt. Noch Fragen???
Deshalb heute unser Angriff auf den Baumarktschrott mit einem Schnäppchen, dem Flymo-Laubsauger Scirocco 2500 aus dem Hause Husqvarna:
laubsauger_scirocco-2500_blog.jpg
Nur € 71,4o inklusive Steuer + Versandkosten im Baudax-Shop. Dieses Angebot zur Einführung ist befristet.
Aber es macht Sinn, diesen Laubsauger einmal genau anzusehen:
2500 Watt – das bringen nur wenige Fabrikate zustande
Fangsack von 45 ltr.
und nur ein Gewicht von 4,2 kg
Das ist Husqvarna-Qualität, nicht irgend so ein billiger Mist, den Ihr im nächsten Jahr nicht mehr einsetzt, weil der Laubsauger nichts taugt. Alle Details findet ihr hier.

Foto Laub von Pixelio.