schraubenzieherKnallharte Verhandlung um einen Nilfisk-Alto Hochdruckreiniger

Wir haben einen Stammkunden, ein echter Holsteiner. Gestern kam er wieder zu uns und es kam zu dem Ritual, wie es immer schon seit vielen Jahren abläuft.
Begrüßung: „Moin, moin. Haste mal nen Kaffee?“ und er nimmt vor meinem Schreibtisch Platz. Kaffee kommt.
„Haste mal ne Zigarette?“ Haben wir auch, er raucht, trinkt Kaffee, kein Wort. Ich arbeite weiter. Telefoniere, schreibe, wälze eine Akte.
Da plötzlich: „Haste noch nen Kaffee?“. Klar doch, kommt sofort und die Zigarette auch. Ich arbeite weiter, telefoniere. So ca. 45 Minuten sind rum. Jetzt trau ich mich, nach 3 Tassen Kaffee und so 5 Zigaretten: „Was liegt an?“
„Ich brauche einen Hochdruckreiniger“.
Gegenfrage „Kaltwasser und wieviel Druck?“ Antwort „Kalt und Druck weißt Du besser“.
Noch weiß ich nichts, aber ich taste mich vor. „Was willst Du reinigen?“ „Was man so alles reinigen muß“. Okay, jetzt weiß ich genau Bescheid, denn ich liebe präzise Auskünfte.
Dann wird noch ein Kaffee getrunken, eine Zigarette geraucht, schweigend. Dann kommt der nächste Wortschwall:
„Alles klar und tschüss!“ Steht auf und geht. Ich stehe dann immer etwas ratlos da und warte nur noch auf den Satz:
„Gut, dass wir über alles so ausführlich gesprochen haben“.

hochdruckreiniger_alto.jpg

Nachtrag:
Dieser Kunde hat immer gut zu tun, egal ob die Konjunktur gut oder schlecht ist. Er zahlt prompt, pflegt seine Maschinen und Geräte, seine Baustellen sind aufgeräumt, er ist eine ehrliche Haut, nur eben kein Schwätzer. Anrufe von ihm gehen ähnlich vonstatten: „Ich brauch son Ding da für mein Gerüst, naja Du weißt schon, an der Seite oben, kannst mir 10 Stück bringen“. Alles klar? Aber genau das sind sie Typen, die das Geschäftsleben bereichern, wäre doch sehr langweilig ohne. Ich kenne ihn schon weit mehr als 10 Jahre, noch nie hat es ein ärgerliches oder böses Wort gegeben.

nilfisk_hochdruckreiniger.jpg