schraubenzieherWinterzeit – Kaufzeit für den Bau.

RechenmaschineDiese Rechenmaschine fand ich heute bei Pixelio. Sie weckte gleich Erinnerungen an meine Lehrzeit. Da stand so ein Ding im Regal und unser alter Prokurist konnte damit blitzschnell alle Grundrechenaufgaben durchführen. Zwischendurch hat er mich just for fun in die Bedienung eingewiesen, obwohl wir schon moderne Rechenmaschinen hatten. Herrlich, wie mit der Kurbel gearbeitet wurde, wie genau das Rechnen mit diesem mechanischen Wunderwerk möglich war. Ich denke, einiges habe ich nicht verlernt, aber auch mit solchen Rechnern funktionierte damals das Geschäftsleben. Computer? Ja, die hatte der Nachbar, ein Statiker, in einem 60 qm großem Raum, nur mit Schleuse betretbar und bestimmt nicht schneller als ein Pentium-Prozessor. Kennt noch jemand diese herrlichen Oldtimer-Rechenmaschinen?
Wie ich darauf komme?
In den Wintermonaten stöhnt die Baubranche und alle damit verbundenen Branchen, der Baustoffhandel und auch der Baumaschinenhandel. Der Grund ist das schlechte Wetter, denn bei Schnee, Frost und Regen kann nicht gearbeitet werden. Selbst bei Temperaturen über 0 zwingen manche die Arbeit niederzulegen, wenn z.B. bestimmte Isolierarbeiten gemacht werden müssen, die einfach eine bestimmte Temperatur benötigen. Also gehen je nach strenge des Winters die Verkaufsumsätze gegen Null.

Einige unserer Hersteller nutzen diese Zeit, dem Handel Winterpreise einzuräumen, Zahlungsziele oder Mengenrabatte zu gewähren. Das ist normal, denn in der Regel geht der Verkauf erst im Frühjahr richtig los und solange müssen die Fachhändler die Waren zwischenfinanzieren.
Manch eine Baufirma zieht den Bedarf auch vor und kauft jetzt, nutzt die Zeit der Sonderkonditionen zum Einkauf. Um es vorweg zu sagen, es sind keine Mondrabatte wie bei den Baumärkten von 20% an aufwärts, diese Margen kennen wir überhaupt nicht, um so etwas weiterzugeben.
Aber auch wir haben noch einmal kräftig „die Hosen preislich runtergelassen“, so dass die Sonderkonditionen der Hersteller zusammen mit unseren Nachlässen sicher interessant sind.
Wir werden deshalb hier in den nächsten Tagen einige Angebote vorstellen. Der erste Hersteller, der uns Sonderpreise gemacht hat, ist Husqvarna. Damit fangen wir morgen an. Es lohnt sich ganz bestimmt egal, ob Ihr das mit dem Oldtimer oben oder mit dem Tischrechner nachrechnet!

Foto: Pixelio, jemidanny06