schraubenzieherSola-Linienlaser CrosslineStar NEU – die Auflösung

CrosslinestarSo sieht der Sola Linienlaser aus, um den sich meine Frage drehte. Den Typ CrosslineStar gibt es schon recht lange. Aber nichts ist so gut, dass man es nicht noch verbessern kann und so gibt es seit dem Frühjahr eine neue Ausführung, der in der offiziellen Preisliste von Sola mit dem Wort NEU bezeichnet wird. Also so, wie in der Variante 1 und in der Variante 2. Er ist wirklich neu, optisch nicht so einfach auf dem ersten Blick zu erkennen. Technisch aber ist der CrosslineStar NEU mit dem alten Gerät nicht vergleichbar, denn er hat – und das ist eine ganz erhebliche Verbesserung, die sich natürlich auch im Preis niederschlägt: 2 vertikale Laserlinien und wer mit Linienlasern arbeitet, weiß sehr genau diesen Vorteil zu schätzen.CrosslineStar Anwendung

Nun bekamen wir kürzlich eine telefonische Anfrage, ob unser Preis so wie bei 1a-vermessung.de angeboten, korrekt sei, man habe im im Internet einen weitaus besseren Preis gefunden. Ich konnte den Anrufer „beruhigen“, denn unser Preis ist völlig korrekt, nämlich die Variante 1.
Dann bekamen wir einen Anruf aus der Schweiz mit der Frage, wie teuer der Versand in die Schweiz ist. Als uns die Spedition den Preis genannt hatte und wir den Interessenten angerufen haben, sagte er uns, „zu teuer und zu spät. Ich habe den Linienlaser bei Firma XY in XY zum Preis von € 99,95 gekauft. „Klar, dass ich den Shop, es war natürlich kein eigener, sondern ein Shop auf einer Versteigerungsplattform, besucht habe. Und Tatsächlich, das stand er der CrosslineStar *Neu. Erster Gedanke, entweder ist das ein Verrückter oder er hat sich vertan.
Aber es ist kein Verrückter, er hat sich auch nicht vertan, er hat einfach das alte Vorgängermodell angeboten mit dem Vermerk *NEU. Sicher in der Hoffnung, dass keiner so genau die technischen Daten vergleicht und so glaubt, er kauft das neue Gerät, den Crossliner NEU.

Sola Crosslinestar Anwendung2

Für mich ist das nur Kundenverarschung unseriös. Wenn man Auslaufmodelle verkauft, dann sollte man das dem Kunden sagen, dann hat er auch eine Erklärung dafür, warum das Gerät so günstig ist.
Aber ich mache jede Wette: Spricht man diesen „Herrn Kollegen“ darauf an, zieht er sich auf folgende Aussage zurück: Das *NEU steht nur da, damit der Kunde nicht glaubt, dass es ein gebrauchtes Gerät ist. Ist dann eine dusslige Ausrede, denn in seiner Voransicht steht „sofort & neu“.
Was daran in meinen Augen verwerflich ist, ist, dass solche „Angebote“ nicht gerade das Vertrauen der Kunden in Internetkäufe stärken. Aber für mich ist das Verhalten nur strohdumm, denn letztendlich schadet er sich damit ja selbst.
Mich bestärkt das, unsere Produkte auf keiner Versteigerungsplattform anzubieten. Ich will nicht einmal in die virtuelle Nähe solcher „Kollegen“ geraten.