schraubenzieherFliesenlegers Trick oder Blödsinn?

Von unserem Wasserschaden habe ich berichtet. Der ist behoben, aber ……..
Der Fliesenleger kam, stolz, weil er die Cottofliesen noch gefunden hat, die bei uns verlegt sind und beim Aufstemmen kaputt gingen. In Hamburg gibt es einen Fliesenhändler, der mit Fliesen handelt, die nicht mehr hergestellt werden. Wenn man Fliesen dort kauft, ist es sinnvoll, die Telefonnummer des Notarztes dabei zu haben, denn die Preise sind enorm hoch. Aber sicher immer noch billiger, als einen ganzen Raum neu zu fliesen.
Aber……es waren nicht die Fliesen, die bei uns verlegt waren. Die gehen eindeutig in einen roten Ton, während die neuen jetzt mehr gelb sind.
Erste Aussage: „Die dunkeln nach“. Mag sein, die alten Fliesen sind fast 20 Jahre alt, also haben wir ja Hoffnung, dass die neuen in 20 Jahren entsprechend nachgedunkelt sind. Und was soll jetzt passieren?  Antwort  „Da habe ich so meine Tricks“.
„Und die wären?“  „Ich verrate doch nicht meine Berufsgeheimnisse!“  „Okay, dann wieder raus damit und die mit der richtigen Farbe rein.“
Das wollte der Fliesenleger aber auch nicht. „Ich verrate Ihnen dann meinen Trick ausnahmsweise: mit Kaffee einreiben, dann dunkeln die nach“. Die Kaffeesorte, die wir nehmen sollten, hat er uns  trotz unserer inständigen Bitten nicht verraten.  Da er ein paar Fliesen mehr gekauft hat, machen wir jetzt einen Versuch, mit Kaffee die Fliesen zu einem Rotton zu bewegen. Nach jetzt fast 24 Stunden sieht das aber eher wie Scheisse Dreck aus. Egal, vielleicht müssen wir ja nur geduldig sein, oder eine andere Kaffeesorte ausprobieren oder die Fliese mag keinen Kaffee, nur Tee.  Oder muß ich nicht sogar dankbar sein, dass sein Trick nicht darin bestand, es mit 30-jährigem Schottischen Whisky zu probieren?