schraubenzieherLuftentfeuchter ade…

Da stand er plötzlich mit seinen Messgeräten – unangemeldet. Der Mann vom Trocknungsservice Alfred Grönsund aus Uetersen kam. Vor dem ziehe ich meinen Hut. Er mußte nämlich, um mit seinen Heizschläuchen unter den Estrich zu kommen, durch die Terracottafliesen den Schlauch führen. Vor vielen Jahren hatten wir einmal den Fall, da wurden diverse Fliesen so ca. 10 cm im Durchmesser aufgebohrt und am Ende der Trocknung wurden diese Löcher einfach vergossen. Meist hatte ich noch ein paar Reservefliesen, aber nicht für sämtliche Löcher. Das war ärgerlich. Dieser klasse Mann, hat die Fliese fein säuberlich rausgetrennt, Wasser in die entstandenen Fugen gekippt und schon nach kurzer Zeit konnte er die Fliese ganz normal und völlig unbeschädigt rausnehmen! Ein echter Profi und das Beispiel zeigt, wie wichtig es ist, echte Profis ranzulassen, wenn man selbst das Problem nicht in den Griff bekommt. Woran erkenne ich den echten Profi? Ganz einfach, am Geschirr, am Werkzeug und seiner Sicherheit. Wenn der Handwerker mit Gelumpe kommt, mit Geraten und Maschinen, die er im Baumarkt gekauft hat, dann sollte man schon sehr skeptisch sein. Unser „Trockner“ hatte Qualitäts-Luftentfeuchter und Raumtrockner, gute Messgeräte und er arbeitete zielstrebig.
Wenn das die Installateure gewußt hätten, wie man Fliesen unbeschädigt löst, wäre ein Problem weniger vorhanden, nämlich woher diese ca. 1 Dutzend weggestemmten Terracottafliesen nehmen?

Da verkaufe ich seit vielen Jahren Luftentfeuchter und Bauheizer, jetzt durfte mußte ich das am eigenen Leib erleben. Es ist schon faszinierend zu sehen, wenn ich nach einem Tag den Wasserbehälter des Luftentfeuchters geleert hatte, was da so an Wassermengen aus dem Fußboden geholt wurde und im Luftentfeuchter kondensiert wurde.

Wie das alles so gehtt und wie man sein Haus oder seine Wohnung trocknet, das haben wir bei Baudax zusammengetragen und kann hier nachgelesen werden.

luftentfeuchter.jpg

Was ergab die Messung? Wände und Fußboden sind nach exakt einer Woche trocken, auch wenn man es nicht direkt fühlt, es bleibt ein gutes Gefühl zu wissen, dass man – hier darf man das sagen – „auf dem Trockenen sitzt“ – denn wir sind ja kein Schiff. Deshalb „Tschüss Raumtrockner, Tschüss Firma Grönsund“, endlich wieder alles trocken, jetzt können Fliesenleger und Maler kommen. Und die Firma Grönsund aus der Rosenstadt Uetersen können wir wirklich empfehlen.

Was war sonst: Ärger mit einer Software (die war sogar prämiert!), gestern mehrere Stunden versucht, den Fehler zu finden. Ohne Erfolg. Heute die Hotline angerufen. Die haben tatsächlich noch eine 0190 Nummer. 45 Minuten versucht, das Problem zu lösen und am Ende des Telefonats den klugen Rat bekommen, alles zu deinstallieren und neu zu installieren. Dieser Rat hat allein an Telefonkosten € 90,00 Euro gekostet, jede Menge Zeit von uns ist draufgegangangen und das Schönste immer am Schluß (deshalb ist für mich der Nachtisch immer wichtiger als die Suppe), auch eine neue Installation, die der Weisheit letzter Schluß war, hat keinen Erfolg gebracht. Dann habe ich Thomas Stöcker angerufen. Er wartet seit vielen Jahren unsere PCs, das Netz, hilft bei Hardware- und Softwareproblemen, war schon zig-fach unser retter in PC-Not. Thomas Stöcker ist von Haus aus Vermessungsingenieur und hat diverse Software für die Vermessung entwickelt, die wir bei 1a-Vermessung anbieten.
stoecker.jpg

Ende des Gesprächs, er programmiert uns eine Software, nicht so umfangreich wie die nichtfunktionierende, aber alle Features brauchen wir auch nicht, aber so wissen wir wenigstens, dass die Software läuft und eine Hotline, die 2,00 €/Minute nimmt, hat er auch nicht. Montag soll die Software fertig sein. Und auf Thomas Stöcker war immer Verlass!