schraubenzieherBauheizer – womit heize ich die Baustelle?

Die ersten Tage in diesem Herbst haben die Temperaturen in einigen Gegenden bereits unter 0 Grad gebracht.
Autoscheiben  mußten schon freigekratzt werden, wir hier im Norden sind davon zwar noch verschont, aber es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis auch wir den Eisschaber griffbereit halten müssen.
Auch Winterreifen müssen jetzt her.
Die Temperaturen zeigen aber auch, dass Baustellen, auf denen gearbeitet wird, oder die getrocknet werden müssen, jetzt mit dem Thema der Baubeheizung konfrontiert werden.
Natürlich finden Sie auch bei Bautied Bauheizer in allen Variationen.
Auf einen besonderen Unterschied wollen wir aber hinweisen: Es gibt die   Direkt-Bauheizgeräte und die Indirekt-Bauheizgeräte. Bei den Direkt-Heizern  werden die giftigen Abgase in den Raum geblasen. Das bedeutet, daß hier nicht gearbeitet werden darf, diese Bauheizgeräte dienen in erster Linie der Trocknung.
Da  kommen besonders die Gasheizgeräte zum Einsatz. Sie sind leicht, einfach zu transportieren und Propangas oder Butangas gibt es nahezu in jedem kleinen Dorf.
Ein  Gas-Bauheizer leistet ohne Probleme auch 96,5 kW (dabei wiegt der Bauheizer nur ca. 35 kg). Besonders auch in Gewächshäusern findet man den gasbetriebenen Bauheizer, zumal wenn er eine saubere Verbrennung gewährleistet.

Ölbetriebene Bauheizer sind dagegen schwer, das Lagern von Heizöl muß vorschriftsmäßig erfolgen, es muß meist angeliefert  oder in Fässern gebracht und gelagert werden. Der Vorteil liegt aber darin, dass es Direkt-Heizgeräte gibt, wo die Abgase über Kaminrohre ins Freie geführt werden und so ein Arbeiten mit dieser Heizung kein Problem ist. Auch Varianten mit langen Heizschläuchen ermöglichen eine gute Wärmeverteilung.

oelheizgeraet_direktheizgeraet.jpg

Bautied führt folgende Fabrikate:
Gasheizer, Ölheizgeräte, Strom, Halogenheizer und Infrarotheizer von  NVS (Master-Bauheizgeräte)
Gasheizgeräte, ÖlheizerElektro-Heizer und Infrarotheizgeräte  vom Wilms
Ausführliche Informationen und Kaufhilfen, sowie eine Wärmebedarfsermittlung finden Sie hier.

 

schraubenzieherDie Holzspalterei

Jetzt geht es los, richtig los. 2 Ereignisse kommen zusammen: Es wird kälter, der Winter steht bald vor der Tür und die Energiepreise steigen. Boom bei den Kamin- und Kachelofenbauern.
Aber was nützt der schönste Kamin, der schönste Kachelofen oder der gemütlichste Bullerofen, wenn kein Holz zum Heizen vorhanden ist?

Also rein in den Forst bewaffnet mit einer Kettensäge und los geht’s?

motor_kettensaege.jpg

So schnell geht es nicht, denn zuvor muß man sich beim Förster einen sog. Leseschein besorgen. Der ist zwar meist auch nicht umsonst, aber er kostet nur einen Bruchteil dessen, was man für Kaminholz sonst bezahlt. Und meist verlangt der Forstmann auch noch den Nachweis, dass man über die erforderliche Schutzbekleidung verfügt. Einige Forstämter gehen noch weiter und geben Lesescheine nur dann raus, wenn man zuvor einen Lehrgang absolviert hat, wo es besonders um den richtigen Umgang mit der Motor-Kettensäge geht.
Es hat nämlich bei Ungeübten in der Vergangenheit schon grausige Unfälle gegeben. Ist der Lehrgang absolviert, vernünftiges Werkzeug wie eine gute Motorkettensäge zur Hand ( natürlich von Baudax), kann es losgehen.
Der Förster steckt einen Bereich ab, in dem das Holz selbst aufarbeitet werden kann. Es handelt sich dabei um gefälltes „Kronenholz“ von dicken Buchen oder so genanntes Durchforstungsholz von dünneren Baumabschnitten.
Dieses Holz können Sie zurechtsägen und am Waldweg aufschichten – der Förster nennt das „aufsetzen“. Abgerechnet wird nach dann nach Raummetern. Grundlage dafür ist der Kubikmeter, aber da zwischen den einzelnen Holzstücken immer etwas Luft bleibt, heißt das Maß „Raummeter“. Der Preis richtet sich nach Holzart und Wegerreichbarkeit.
Der reine Leseschein ist für das Einsammeln von herumliegenden Ästen und Zweigen – dem so genannten Dünnholz.
Jetzt wird das Holz abtransportiert und die nächste Arbeit beginnt, jetzt hat die Kettensäge ziemlich Ruhe, aber der Brennholzspalter tritt in Aktion, denn jetzt muß das Holz kamingerecht gespalten werden.
Da gibt es wieder diverse Unterschiede, Langholzspalter, Kurzholzspalter, Kombinationen aus beiden, Brennholzspalter mit Wechselstrommotor, Drehstrommotor oder auch Zapfwellenantrieb und Benzinmotor.
Die Angebotspalette an Holzspaltern ist so umfangreich, daß wir nur einen kleinen Ausschnitt bei Baudax zeigen können. Unser Angebot umfasst natürlich wesentlich mehr Modelle, hier lohnt es sich, uns zu fragen und ein Angebot einzuholen. Wer es mag, kann natürlich auch die Axt nehmen und den Spaltkeil, aber da das Holz gleich nach dem Einschlagen gespalten werden muß, ist das eine mehr als schweißtreibende Arbeit.
Ist das Holz gespalten, meist 30 cm geviertelt und darunter halbiert, kommt das fachgerechte Stapeln des Holzes dran, denn es muß erst seine Restfeuchte verlieren und das dauert in der Regel 2 Jahre. Dann hat es auch den optimalen Brennwert, lagert man es länger als 4 Jahre, sinkt der Brennwert.

Welches Holz ist überhaupt geeignet?
– Buche – hält lange vor, entwickelt viel Glut, bestes Kaminholz
– Esche – ist der Buche gleichzusetzen, ist aber auch seltener
– Birke – gutes Kaminholz (blaue Flamme durch ätherische Öle im Holz),
brennt schneller ab als Buche
– Fichte – Nadelhölzer neigen zu Funkenflug durch hohe Harzanteile.
Nur in geschlossenen Öfen verwenden. Als Späne aber ein gutes Anmachholz
– Erle – schnell abgebrannt, wenig nachhaltig, deshalb gutes Sommerholz,
wenn’s sowieso schon heiß genug ist
– Eiche – entwickelt wenig Glut, etwas Funkenflug und wenig Flamme.
Brennt aber z.B. im Kachelofen sehr lang. Den Geruch muss man mögen.

Und Kettensägen und Holzspalter finden Sie bei Baudax hier oder Sie fragen uns einfach.

 

 

 

schraubenzieherWarum nicht bei Ebay???

Wir haben an anderer Stelle schon ausführlich darüber Auskunft gegeben, warum wir nicht bei Ebay verkaufen. Immer wieder werden wir gefragt, ob wir dort auch einen Shop betreiben.

Für uns steht unumstößlich fest, daß wir diese Auktionsplattform nicht benutzen.
Einige unserer Hersteller zum Beispiel wollen nicht, daß ihr Markenprodukt bei Ebay erscheint. Verhindern können sie es nicht, keine Frage, aber wir wollen nicht durch die Hintertür mit diesen Markenfabrikaten. Wir wollen auch keine Reimporte anbieten, wie sie bei Ebay immer wieder zu finden sind, viel Erfolg bei Garantiearbeiten.

Nun kommt der Einwand, daß viele Powerseller dort verkaufen und meist 100 % oder knapp darunter positive Bewertungen aufweisen. Da müsse das doch seriös sein, denn
So viele Kunden können sich doch nicht irren.
Anfang Oktober erschien in der Tageszeitung  „DIE WELT“ ein interessanter Artikel
Über die Bewertungssysteme. Lesen Sie den Beitrag „Ebay Nutzer fürchten sich vor Rachebewertungen“  hier. Er spricht für sich und bestätigt schlußendlich unsere Entscheidung.

schraubenzieherLaubsauger – Laubhäckselsauger ?

Jetzt im Herbst kommen wieder Laubsauger zum Einsatz.  Diese Helfer haben sich aber auch zu Ganzjahresmaschinen entwickelt. Sie dienen nicht nur zur Laubbeseitigung und helfen somit, das lästige und zeitraubende Zusammenharken, Laubsauger  kehren auch mit dem Gebläse Unrat, Dosen und Abfälle zusammen.
Streng genommen sind es 3 Geräte in einer Einheit:
Laubbläser, zum Zusammenblasen von Laub und Unrat,
Laubsauger, zum Aufnehmen des Laubs und  Laubhäckselsauger, die das aufgenommen Gut gleich schreddern und so dafür sorgen, daß das Volumen minimiert  und gleich zu einer guten Grundlage für den Komposthaufen wird.
Laubsauger unterscheiden sich in Laubsauger mit Elektroantrieb und Laubsauger mit Benzinmotor, in der Regel ist jeder moderne Laubsauger auch ein Laubhäckselsauger und ein Laubbläser.´

 

laubhaeckselsauger_benzinmotor.jpg

Worauf ist zu achten?
Nasses Laub ist immer problematisch und es gibt Laubsorten, die sich regelrecht gegen das Aufnehmen wehren,  Platane, Kastanie oder Walnuss.
Deshalb heruntergefallenes Laub so schnell wie möglich und möglichst auch bei trockenem Wetter aufzusaugen. Besonders auf gepflegten Rasenflächen kommt der Laubsauger zum Einsatz.
Während im letzten Jahr die Laubsauger mit Elektromotor die Renner waren, sind es in diesem Jahr die Laubsauger mit Benzinmotorantrieb. Ganz besonders der Laubhäckselsauger von Ryobi wurde nachgefragt, fast kam es zu Lieferengpässen.

schraubenzieherVermessungsgeräte für den Heimwerker von Einhell

Schon seit etwa einem Jahr führen wir ja auf Wunsch unserer Kunden auch Produkte von Einhell. Da Einhell ein Importeur und nicht, wie fälschlich angenommen, ein deutscher Hersteller ist, haben wir lange gezögert, Einhell aufzunehmen.Unser Anspruch ja lautet: Qualität, Qualität namhafter  Hersteller.
Wir haben aber dem Wunsch der Kunden Rechnung getragen und einen Teil der Produkte aus dem Lieferprogramm von Einhell aufgenommen, dafür aber eine extra Kategorie gebildet: Schnäppchen.
Unbestritten hat Einhell auch erstklassige Produkte, Einhell-Gartengerätehäuser, Einhell-Gewächshäuser, jetzt die Einhell-Schneefräsen, die Einhell-Gasheizer usw. Alle Artikel sind im Low-Price Segment und für den Heimwerker eine Alternative,  nicht aber für den Profi.
Hier finden Sie die Schnäppchen bei Baudax.

Nun hat Einhell  neben den Schneefräsen aber noch ein völlig neues Sortiment für den Heimwerker, das es wohl in dieser Form noch nicht gab:Einhell Vermessungsgeräte.
Was gibt es da?
Z.B. ein Einhell-Nivelliergerät oder ein Kreuzlinienlaser für gerade einmal € 60,00.
Oder ein Einhell-Entfernungsmesser für etwas mehr als € 20,00.

einhell_kreuzlinienlaser.jpg

Wer sein Badezimmer fliest, Türen oder Fenster einbaut, ein Ständerfachwerk errichtet, für den rechnet sich die Ausgabe, denn ein Profigerät liegt locker mindestens  beim dreifachen Preis. 
Wer das will, muß die Lasertechnik aus unserem Shop 1.a-vermessung wählen.
Profi-Nivelliergeräte finden Sie hier
 

schraubenzieherSchnee von morgen

gerade noch geblogt, daß Weihnachten in diesem Jahr wieder so plötzlich kommt und bei herrlichem Herbstwetter daran erinnert, daß der Rummel bald wieder losgeht. Dabei ist es wirklich zur Zeit ein goldener Oktober, herrliche Sonne, klare Luft, ich mag da überhaupt noch nicht an den Winter denken, sondern würde mich freuen, ein paar Tage frei machen zu können, um diese Tage genießen zu können.

Aus der Traum !!! Montag der erste Anruf, wir hätten so günstige Einhell-Schneefräsen im Lieferprogramm, wie die denn so wären, Schneefräsen seien doch eigentlich meist teurer, ob es eine Bedienungsanleitung dazu gibt usw.
Ich dachte, das ist ein Einzelfall, wer denkt denn jetzt schon an Schnee und dann noch an so viel Schnee, daß man sogar eine Schneefräse einsetzen muß? Abgehakt.

Heute wurde es dann ernst. Ein anderer Kunde wollte ein paar Informationen und als wir ihm diese geben konnten, kam auch gleich die Bestellung. Also Gedanken in Richtung Winter, in Richtung Schnee und Eis.
Dabei fällt mir ein, daß ich ja auch noch Winterreifen brauche. Da die ja jetzt schon fast Pflicht sind, sollte ich da nicht jetzt schon kaufen, bevor die günstigen Angebote bald schon ausverkauft sind, wenn die Kunden sich jetzt schon mit Schneefräsen und Weihnachtsbeleuchtung eindecken?
Nein, ich weigere mich, ich will vom Winter, von Eis, Schnee und Kälte jetzt noch nichts wissen. Wie sagt man so schön „einfach ignorieren“.

Aber ganz ehrlich, gegen Bestellungen von Schneefräsen und Weihnachtsbeleuchtung habe ich überhaupt nichts einzuwenden, je mehr, um so lieber. Da gilt auf keinen Fall: „einfach ignorieren“! Die werden prompt bearbeitet und geliefert.

Wer sehen will, was Baudax an Schneefräsen hat (ab € 437.95), der kann hier einmal reinklicken, da ist sogar eine manuelle Schneefräse (€ 28.95) dabei:

schneefraese.jpg

Und Weihnachtsbeleuchtung kann man hier sehen

schraubenzieherMurphys Gesetz und die Steintrennmaschine

Wer hatte noch nicht das Vergnügen mit  Murphys Gesetz?
Streng genommen heißt es:
„Wenn es zwei oder mehrere Arten gibt, etwas zu erledigen, und eine davon kann in einer Katastrophe enden, so wird jemand diese Art wählen.“

Einfach ausgedrückt:
„Wenn ein Butterbrot schon hinfällt, dann immer auf die Butterseite.“

Wir bei Baudax bekommen Murphys Gesetz auch zu spüren. Nicht immer ist es ärgerlich, aber Freude macht es nicht gerade. Warten wir auf eilige Lieferungen von Lieferanten, bringt der Paketdienst meist die Artikel, die überhaupt nicht eilig sind. Die eiligen sind meist liegengeblieben oder kommen so spät, dass es meist zu spät ist.
Ich weiß ja nicht, ob es Sinn macht, das Thema umzudrehen und den Lieferanten zu sagen:“Ist  aber nicht eilig“, obwohl es eilig ist und bei Lagerauffüllungen die noch Zeit haben,  zu sagen, „das ist aber brandeilig“.

Heute hat  Murphy wieder einmal zugeschlagen. Gestern um die Mittagszeit bestellte ein Kunde eine Blocksteinsäge, also eine Steintrennmaschine für großformatige Kalksandsteine. Diese Blocksteinsäge ist  mit einer Diamantscheibe Durchmesser 900 mm ausgerüstet und wiegt  erheblich über 300 kg. Die Baustelle ist in Forchheim, die Blocksteinsäge kam vom Lager Husqvarna in Gochsheim bei Schweinfurt, also locker höchstens 80 km Transportweg. Am Nachmittag war die Säge fix und fertig verladen. Der Versand von Husqvarna hat bestens und flott gearbeitet. Normal sollte die Steintrennmaschine heute früh eintreffen.

 

 

blocksteinsaege.jpg

 

 

Aber was passierte?  Nichts passierte. In Nürnberg sollte die Blocksteinsäge umgeladen und nach Forchheim geliefert werden; aber möglicherweise war die Steintrennmaschine den Jungs von der Spedition zu schwer. Sie blieb nämlich einfach in Nürnberg stehen, aber so schön ist doch ein Speditionslager selbst in Nürnberg nicht, dass man da noch eine Nacht freiwillig bleiben will.

Ende des Gesetzes: Nach vielen Telefonaten und Bitten kam dann am späten Nachmittag  die Blocksteinsäge doch noch zur Baustelle, gut verpackt auf 2 Paletten in dunkler Folie eingeschweißt.
Die Freude war nur von kurzer Dauer, denn als die Folie entfernt war, trat ein erheblicher Transportschaden zu Tage.
Warum nur habe ich bei Husqvarna nicht gesagt, dass es mit der Steintrennmaschine überhaupt keine Eile hat?? Wetten, daß die Maschine dann heute früh am Morgen ohne Transportschaden auf der Baustelle eingetroffen wäre?

 

schraubenzieherDass Weihnachten immer so plötzlich kommen muß…….

Noch nicht einmal Mitte Oktober, schon trudeln die ersten Bestellungen für Weihnachtsbeleuchtung ein. Warum nur kommt Weihachten immer so überraschend? Gerade freuen wir uns über herrliches Oktoberwetter mit Sonnenschein, da zeigen uns die Bestellungen für Adventsbeleuchtung und Wehnachtsbeleuchtung, daß in wenigen Wochen die Adventzeit beginnt. Und zu Beginn der Adventszeit sind die Städte mit Weihnachtsbeleuchtung geschmückt, die Häuser sind dekoriert, klar, dass jetzt schon Hochsaison für Lichterketten, Lichtvorhänge, Licht-Eiszapfen usw. ist.

Wir und unser Lieferant Ebeling sind darauf eingestellt und außerdem ganz wichtig, keine Preiserhöhung in diesem Jahr.
weihnachtsbeleuchtung.jpg

Ebeling? Ja, keine popeligen Baumarkt-Lichterketten, die lieblos neben den Duschvorhängen oder dem Billiglaminat liegen, sondern hochwertige Weihnachtsbeleuchtung, wie sie von Profis verlangt wird, die sie bei vielen Geschäften, in Einkaufszentren, Werbegemeinschaften und in den Strassen sehen.
Weihnachtsbeleuchtung von Baudax ist eine Anschaffung, an der sie viele Jahre Freude haben, die so stabil und langlebig ist, daß sie mit in das Erbverzeichnis gehört.
Kennen Sie das Problem – eine Glühbirne ist defekt und die gesamte Lichterkette ist dunkel? Klar, bei Billigprodukten ist das so, und wenn dann keine Ersatzbirne zur Hand ist, bleibt es eben dunkel.
Das passiert bei unseren Lichterketten nicht, doppelt isolierte Kabel, Strombrücken, austauschbare und verlängerbare Segmente, sowie ein Allwetter Schnell-Verbindungssystem zeichnet unsere Ebeling-Adventbeleuchtung aus.

schraubenzieherService bei Baudax immer GROSSGESCHRIEBEN

Immer wieder erreichen uns Fragen die fast immer so lauten:
“ Wie ist das mit der Garantie bei Baudax oder was mache ich, wenn die Maschine defekt ist?“
Die Frage ist berechtigt, denn wenn eine Maschine, die im Internet gekauft wurde, defekt ist, kann man schlecht zum Fachhändler gehen und sagen: „Reparier mal“.
Zwar hielten sich bisher Garantiefälle wirklich sehr in Grenzen, manchmal sind es ja auch Bedienungsfehler, aber ausschließen kann man das nie. Unsere Kunden sind und waren uns immer wichtig und deshalb haben wir uns auch um jeden einzelnen Fall, der uns bekannt wurde, gekümmert bis die Reparatur erledigt und der Kunde zufrieden war.Jetzt haben wir eine Lösung gefunden. einfacher und bequemer geht es für den Kunden wirklich nicht.
Was müssen Sie tun?
Nicht viel, nur bei uns anrufen und das defekte Gerät gut verpacken. Mehr nicht! Nicht zur Post fahren, in der Schlange stehen, um das Paket aufzugeben, keine Formulare ausfüllen, sondern nur die Rechnung und eine Fehlerbeschreibung beifügen. Das war’s.
Wir beauftragen dann den Paketdienst, das Paket abzuholen und nach erfolgter Reparatur wieder zu Ihnen ins Haus zu bringen.
Was kostet das?
Bei Garantiefällen garnichts. Nach Ablauf der Garantiezeit nur die reinen Reparatur- und Ersatzteilkosten und ein paar Euro Versandkosten. Ist die Reparatur umfangreich, gibt es vorher einen Kostenvoranschlag. Und Sie haben die Gewissheit, dass die Reparaur vom Werkskundendienst ausgeführt wurde, nicht vom Schrauber an der Ecke.

Diese Regelung gilt z.B. für folgende Produkte:
Ryobi-Elektrowerkzeuge
Ryobi-Gartengeräte
Ryobi-Akkugeräte
Homelite Gartengeräte
Makita-Elektrowerkzeuge
Makita-Akkugeräte
AEG-Elektrowerkzeuge
Vermessungsgeräte.
Nicht für Einhell-Produkte, da basteln wir noch an einer Lösung.
Geräte und Maschinen, die mit der Spedition geliefert wurden, wie z.B. Steintrennmaschinen, müssen natürlich auch per Spedition abgeholt werden, es sei denn, dass nur ein Teil defekt ist. Es ist nicht immer sinnvoll, eine Steintrennmaschine abholen zu lassen, wenn nur ein winziges Teilchen ersetzt werden muß.