schraubenzieherÜber Entfernungsmesser aus dem Kaffeeshop und dem Baumarkt….

logo_klein.jpgEben kommt die Post mit dem Katalog einer Firma, die neben umfangreichen China- und Asienimporten auch Kaffee verkauft. Toll gemachter Katalog, Dagmar blättert ihn durch und sagt, dass diese Firma jetzt Distanzmessgeräte im Angebot hat, das Stück für € 14,99.
Ich hab mir das Teil mal angesehen. Klar doch, ein Gerät auf Ultraschallbasis. Eine Entfernung mittels Ultraschall zu messen ist so sicher, wie einen Hundertmeterlauf mit dem Zeiger einer Taschenuhr. Ich habe hier schon einmal über Distanzmesser gebloggt. Ich wiederhole noch einmal als ausdrückliche Warnung: Bevor ihr euch so einen Mist kauft, messt besser mit dem Daumensprung, das kostet nichts und ist genau so ungenau, oder nehmt ein Maßband oder den guten alten Zollstock. In beiden Fällen habt ihr jedenfalls kein Geld zum Fenster raufgeworfen. Ein Entfernungsmesser muss genau sein.
Eine Angabe, wie bei diesem Kaffee-Entfernungsmesser, die Genauigkeit liegt bei 99,5% ist eine Frechheit. Unter welchen Bedingungen? Jeder Hans und Franz weiß, dass gerade bei Ultraschall die Entfernungsmessung vielen störenden Einflüssen ausgesetzt sein kann. 99,5 % auf welche Entfernung, mit welcher Abweichung? Solche Angaben dienen meiner Meinung nach der Vertuschung echter Fakten, denn wenn die Genauigkeit gut wäre, würde man sagen : Abwechung bei 15 m (mehr schafft dieses Ding ja nicht) 0,1 mm oder ähnlich.
disto.jpg
(Das ist ein wirklich gutes Distanzmessgerät!)
In diesem Zusammenhang eine Geschichte, die ich jetzt auf der Messe in Köln erlebt habe und die nach meiner Meinung in die Rubrik „Größte Messefrechtheiten“ gehört.
VORGESCHICHTE:
Eine namhafte Firma in der Vermessungstechnik und führend gerade bei den Distanzmessgeräten stellt ein einfaches Entfernungsmessgerät her, das preislich bei ca. 130,00 € liegt. Da man sich wohl schämt, ein preiswertes Gerät mit etwas größeren Toleranzen unter dem eigenen Markennamen auf den Markt zu bringen, gründet man schnell in der Schweiz eine Firma, damit nur ja nicht nach Außen dringt, wer hinter diesem Gerät steht. Diese Vermessungsgeräte wurden exklusiv über den Vermessungsgroßhandel an den Fachhandel verkauft. Die Marge war so eng, dass die Preisgestaltung bei allen Kollegen nahezu gleich war. Wir haben davon ca. 25 Geräte verkauft, nicht allzu viel, aber unser Kundenkreis schätzt mehr die wesentlich exakter messenden Geräte. Ähnlich ging es dem Großhandel, der sich in großen Stückzahlen eingedeckt hat, und auch noch über große Lagerbestände verfügt. Soweit die Vorgeschichte.

Auf der Messe in Köln komme ich dann am Stand dieser Firma vorbei und sehe, dass das Gerät jetzt in verbesserter Form zum gleichen Preis ausgestellt ist. Ich wundere mich, dass der Hersteller diese Kosten für die Messe auf sich genommen hat, denn schließlich hat ja der Fachgroßhandel diese Geräte im Programm.
Ich frage dann einen unserer Großhändler, was das zu bedeuten habe. Ungläubiges Kopfschütteln. „Die Firma XY direkt hier, mit einem neuen, verbesserten Gerät zum gleichen Preis? Können wir uns nicht erklären, wenn es so ist, dann ist das unglaublich.“ Es war so. Neues Gerät zum gleichen Preis, beim Großhandel liegen die alten Geräte noch in großen Stückzahlen (und dürften jetzt nur schwer zu verkaufen sein). Und die neuen Typen, die sollen per sofort nur noch über Baumärkte verkauft werden. Man hat also gemerkt, dass der Profi mit Billig-Distanzmessern nichts anfangen kann, der Profi nicht der Markt dafür ist. Also sucht man den wenig anspruchsvollen Kundenkreis und begibt sich zum Baumarkt. Laß doch den Fachhandel und Großhandel sehen, wo er mit den alten, kaum noch verkäuflichen Geräten bleibt.
FAZIT:
Wir haben per sofort den Verkauf eingestellt und die Entfernungsmesser vom Onlineangebot genommen. Es hat sich bewahrheitet, was ich vor einem Jahr gesagt habe, nämlich die Finger von Entfernungsmessers lassen, die weniger als € 150,00 kosten. Es sei denn, man hat genug Kohle, um sie aus dem Fenster zu werfen. (Noch besser.ihr schickt mir die Kohle, Spendenbescheinigung gibt es auf Wunsch, was das FA dazu sagt, weiß ich aber nicht)

Die Guten findet Ihr hier.

nedo_messfix.jpg

(Ein gutes und preiswertes Gerät)