schraubenzieherNorddeutsch zwischen den Tagen

Jetzt zwischen Weihnachten und Neujahr nichts über Produkte, Ärger, Lieferanten oder Neuigkeiten, sondern Sprüche aus unserem schönen Norden. Natürlich auf platt.  Meist mit wenigen Worten ganz viel und schön gesagt.

„Kannst di dreihn as du wullst,
dien Mors blifft jümmers achtern.“

Nachtrag:
Ist das Wort „Mors“ nicht viel schöner als das gebräuchliche „A…“?  Und so sagt man im Norden nicht „Leck mich am A…“  sondern ganz einfach und schlicht: “Klei mi an Mors”.  Wer kann dann noch böse sein?