schraubenzieherDie Sonne genießen – Strandkorb mini und maxi.

DagmarHeute, Sonntag, war im Norden noch einmal ein richtig schöner Herbsttag. Herrlicher blauer Himmel, nur ein paar Wolken, klare Luft und Temperaturen um 8°, nachdem es in der Nacht gerade 1° warm oder besser kalt war.
Also gut frühstücken und mit Lilly ab in den Forst und in die Feldmark. Lilly, unsere Rauhhaardackelhündin, merkte schon, das es raus ging, in die Auenlandschaft, wo viele Bäche und kleine Flüsschen sind und wo sie immer gleich ein Bad nimmt.
Die Menschen, denen wir begegneten hatten wohl alle gute Laune und jeder freute sich, wenn er sah, wie Lilly über die Koppeln und Wege raste. Unterwegs hat Dagmar noch einmal tüchtig Sonne getankt.

Schade, das gute Wetter, der Sommer, der goldene Herbst sind wohl endgültig vorbei.
Aber uns erreichen immer noch Bestellungen über Strandkörbe. Die haben jetzt wohl die Terrassen und Gärten erobert. Macht auch Sinn, man kann darin lesen, sich sonnen, schlafen und sich vor kaltem Wind schützen. Heute war wieder so ein Strandkorbtag.
Aber leider haben selbst jetzt noch Strandkörbe eine Lieferzeit von einigen Wochen. Wir hatten es schon mehrfach, dass ein Strandkorb eine Geburtstagsüberraschung sein sollte, jedoch zum Geburtstag noch nicht lieferbar war.
MinistrandkorbAber für solche Fälle haben wir ein Symbol: Ein Ministrandkorb. Den stellen wir dann zur Verfügung, damit der Beschenke weiß, was bald in voller Größe auf ihn zu kommt.
Diese Ministrandkörbe haben schon so manche Geburtstagsüberraschung möglich gemacht.
Strandkörbe findet man nur an deutschen Stränden. Sie sind immer weiter entwickelt und komfortabler gemacht worden.

Einen Unterschied gibt es aber: Der Strandkorb, der an der Ostsee im Einsatz ist, sieht in einem Detail anders aus, als der Nordsee-Strandkorb.
Keine Ahnung? Okay „hier wird Sie geholfen“ – hier die Unterschiede zwischen Nordsee-Strandkorb und Ostsee-Strandkorb.

Nein, um es gleich vorweg zu nehmen und um Fragen vorzubeugen: Das sind nicht Dagmar und Michael, sondern zwei Teddys unseres Nachbarjungen Vitus, die sich hier im Ministrandkorb lümmeln.
Wir besitzen keinen, wenn überhaupt würden wir ohnehin nur einen Ein-Personen-Strandkorb für Dagmar benötigen, ich selbst kann nie lange rumliegen, ich muß mich immer bewegen.