schraubenzieherWas ist eigentlich am Internetverkauf so schön?

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt. Natürlich ist es die Ausweitung unseres Geschäfts, denn wenn alle Welt von Globalisierung spricht, kann man nicht nur rund um seinen Kirchturm verkaufen.
Aber das Business allein ist es nicht, was uns so viel Freude macht.
Es sind vielmehr die menschlichen Begegnungen, auch wenn sie meist zunächst nur telefonisch stattfinden. Oft ergibt sich daraus eine Zusammenarbeit, die sich auf gegenseitiges Vertrauen begründet und wir sind noch nie enttäuscht worden und ich hoffe, wir haben unsere Kunden nie enttäuscht. Mittlerweile gibt es kein Land in der EU, das wir noch nicht beliefert haben, auch Firmen aus den neuen EU-Ländern gehören mittlerweile zu unseren Kunden. Erst gestern kam eine Bestellung für einen Fugenschneider aus Tschechien.
Hier zeigte sich wieder das Empfehlungsmarketing, denn ein Kunde aus der Slowakei, der im Sommer bei uns eine Norton-Jumbo Steintrennmaschine gekauft hatte, erklärte sich spontan bereit, mit dem Interessenten Kontakt aufzunehmen, um Auskunft über uns zu geben. Mit diesem Kunden, Herrn Mosny, Stavoprac, sind künftig Treffen geplant und so ist das Internetgeschäft eben nicht nur ein technischer Ablauf, sondern wir lernen auch sehr oft dabei den Menschen hinter dem Kunden kennen – und das finden wir so schön
Gestern habe ich bei unserem Kunden, Stavoprac Bauunternehmung, aus der Slowakei natürlich noch einmal auf die Website geschaut und da fand ich doch tatsächlich ein Foto mit der von uns gelieferten Jumbo. Genehmigung das Bild hier zu zeigen bekam ich sofort. Danke, Herr Mosny!
Jumbo Slowakei

Baustelle Firma Stavoprac, die orange-rote Maschine ist die Norton-Jumbo