DHL-heute nur gemeinsames Kopfschütteln

nachnahme.jpg

Der Briefträger und ich haben heute gemeinsam kräftig den Kopf geschüttelt.
Da haben wir ein Paket zur Post gebracht, eine Nachnahmesendung. Nachnahme kommt selten vor, meist wählen unsere Kunden für diesen Fall den Treuhandservice der Sparkasse.
Also Paket  zur Post gebracht, Porto und Nachnahmegebühr bezahlt, Überweisungsbeleg angebracht,  alles wurde richtig beklebt, das Paket wurde angenommen.
Gestern steht unser Briefzusteller (so heißen die jetzt, nicht mehr Briefträger wie eingangs gesagt) und hat das Paket in der Hand. Daran hängt ein gelber Zettel:

Sendung geht zurück an Absender. Sendung nicht freigemacht/Identcode fehlt (Paket)

Auch der Zusteller hatte keine Erklärung. Zwischen Einlieferung und Rückgabe lag fast eine Woche. Der Kunde hält uns sicher für unfähig, denn im Pakt ist eine Garden Groom Heckenschere, auf die er dringend wartet –  und wofür sollen wir die DHL halten?
Pannen müssen sein, sonst wäre es langweilig!

 

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.