schraubenzieherSo etwas gibt es, auch wenn man es kaum glaubt.

Betreibe ungern Lieferantenschelte, aber was es manchmal gibt, das gibt es nicht. Einer unserer Lieferanten hat ein neues Warenwirtschaftssystem, das funktioniert so:
Wir bestellen etwas per Email, der Verkaufssachbearbeiter gibt unsere Bestellung an das Lager. Ist die Ware vorhanden, wird geliefert. Ist sie nicht vorhanden, wird die Bestellung IM LAGER storniert. Davon erfährt weder der Verkaufssachbearbeiter etwas, noch wir. Rückmeldung gibt es nicht. Ein Anruf vorher, ob die Ware überhaupt vorhanden ist, bringt nichts, der Sachbearbeiter hat keinen Zugang zu Beständen.
Ich schreibe das nicht im Jahr 1947, sonder 2009 und es ist kein kleiner Laden, sondern schon ein beachtlich großer Hersteller.
Da wäre es besser und kundennäher gewesen, wenn man das alte System behalten hätte. Kann aber auch sein, dass Bestellungen der Kunden immer als Drohungen verstanden werden.