Welche Diamantscheiben für Feinsteinzeug?

Cedima EC 45 1

Diese Frage wird fast täglich bei uns gestellt. Oft, wenn ein Kunde eine Fliesenschneidemaschine bestellt kommt die Frage: „Kann ich mit der Diamantscheibe, die mitgeliefert wird, auch Feinsteinzeug schneiden? „Feinsteinzeug, ein brutal hartes Material und für jeden Fliesenschneider eine Herausforderung, hat sich durchgesetzt. Auch in unserem Haus ist Feinsteinzeug verlegt und ich erinnere mich, als ich während der Bauphase einmal da war, wie der Fliesenleger sich darüber beklagt hat, dass nur noch Feinsteinzeug gewünscht wird. Natürlich haben sich die namhaften Hersteller von Fliesenschneidern darauf eingerichtet und liefern schon eine sehr ordentliche Diamantscheibe mit. Aber eine spezielle Scheibe für Feinsteinzeug ist das nicht. So hat Norton eine Spezial-Diamantscheibe im Programm, die einen verstärkten Stahlkern hat und ein sehr schmales Blatt, aber so eine Scheibe ist nicht gerade billig, auch wenn sie wohl zu den Spitzenscheiben gehört.
Cedima, unser Lieferant aus Celle,  liefert zwei Diamantscheiben für Feinsteinzeug und Fliesen. Ich habe in den letzten Monaten immer wieder diese Scheiben empfohlen, wenn ein Kunde nachfragte, aber eben eine preislich günstige Scheibe verlangte.
Und da kamen sehr gute Rückmeldungen von den Kunden, unter denen auch Profifliesenleger waren, die jetzt schon zu Stammkunden geworden sind.
Hier ist es einmal die Cedima-Diamantscheibe EC-45.1, eine Turboscheibe (Abbildung oben). Sie besitzt 10 mm hohe Segmente und die Breite der Scheibe liegt zwischen 1,2 und 1,8 mm für Fliesenschneider, je nach Blattdurchmesser. Die Turbosegmente, zu erkennen an der Riffelung, machen diese Scheibe besonders schnittfreudig und, ganz wichtig, sie schneidet sehr, sehr sauber.
Bild

Das nebenstehende Blatt ist die Cedima-Diamantscheibe EC-110. Die Segmente sind hier glatt, also keine Turboscheibe, aber wie bei allen Scheiben für Fliesen und Feinsteinzeug hat sie einen geschlossenen Schneidrand. Auch sie ist sehr schmal, die Breite liegt je nach Umfang zwischen 1,5 und 1,8 mm bei einer Segmenthöhe von 7 mm. Angesprochen auf diese Scheibe wundern sich die Kunden immer über den ungewöhnlich günstigen Preis und glauben im ersten Moment, dass bei dem Preis wohl nichts Gescheites geliefert wird. Aber nach dem ersten Einsatz und den ersten, sauberen Schnitten kommt oft eine Rückmeldung, dass man sich getäuscht habe und sofort weitere Scheiben nachbestellen will. Ich kann es ja schon hier verraten, ohne dass auf den Artikel in unserem Shop 1a-Diamantscheiben geklickt wird: Diese Scheibe kostet im Durchmesser 200 mm nur € 16,95 inklusive MwSt. Ich weiß, dass viele Hersteller bei den Preisen ganz tapfer sein müssen und auch die EC-45.1 kostet mit gleichem Durchmesser nur € 56,22.
Wichtig aber auch: Allein ein gutes Blatt macht es noch nicht. Dazu gehört auch eine vernünftige Fliesenschneidmaschine mit einer Motorleistung von mind. 0.8 kW, besser 1.0 kW und mehr.
Wer meint, mit einem schwächeren Motor zurecht zu kommen, sollte wissen, dass er zum Trennen einer Feinsteinzeugfliese seinen Resturlaub nehmen muss.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.