schraubenzieherWolff Horbach verpasst

Ich wußte doch, daß heute  noch mehr passiert.
Dagmar und ich haben uns  seit Tagen auf den Vortrag von Wolff Horbach bei den St. Pauli-Landungsbrücken gefreut, der um 17:30 Uhr beginnen sollte. Um vorher mit Wolff noch zu reden und ein paar alte Bekannte zu begrüßen, sind wir schon um 16:00 Uhr losgefahren, Fahrzeit normal 45 – 50 Minuten.
Kaum 15 Minuten später kam, was immer dann kommt, wenn es nicht kommen darf: 22 km Stau bis zur Autobahnabfahrt, da vor dem Elbtunnel eine Ölspur diesen Stau verursacht hat. 17:50 Uhr waren wir dann an der Ausfahrt,  auch da alles verstopft, weil viele Autofahrer durch die Stadt fuhren und den Stau so umgehen wollten.
Wir haben es dann aufgegeben, leider,  und sind zum Essen gegangen, denn auch auf der Gegenseite der Autobahn hatte sich ein Stau gebildet.
Schade, bleibt zu hoffen, daß Wolff Horbach bald wieder zu uns in den Norden kommt.

schraubenzieherWar doch klar,

daß es so kommen mußte.
Wir im Norden durften heute, 11.6.09, arbeiten.  Um 11:00 Uhr ein verzweifelter Anruf eines Kunden, der ein spezielles und sehr seltenes  Teil zur Baustellenabsicherung benötigte. Hatten wir nicht am Lager und der Hersteller sitzt in Bayern.  Bleibt die Hoffnung, daß der Lieferant keinen Brückentag  hat, so daß das Teil morgen zum Versand kommen kann.
Ähnliches passiert jedes Jahr zum Fronleichnam. Ist doch klar!