schraubenzieherSind wir hier Esel oder was?

Habe ich mich heute gefragt. Es kam Besuch eines Vertreters, der uns als Kunden gewinnen wollte. Die Maschinen, die er uns vorstellte waren total okay, sie haben mich zwar nicht vom Hocker gerissen, aber sie sind sicher gut im Markt zu etablieren.
Dann kam die spannende Frage nach den Konditionen. „Also das machen wir so“ holte er weit aus „wenn Sie mit uns einen Umsatz von xy machen, dann bekommen Sie einen Wiederverkaufsrabatt von soundsoviel, wenn Sie dann aber xy x 2 machen, dann erhöhen wir den Rabatt um 10 % und wenn sie xy x 3 machen, dann bekommen Sie noch einmal weitere 10 % und alles frachtfrei geliefert. Schließlich wollen wir Sie ja anspornen, viel Umsatz mit uns machen“.
Ich habe dann versucht, ihm klar zu machen, dass wir die Produkte unserer Lieferanten mit viele Engagement am Markt verkaufen, weil wir selbst davon überzeugt sind. Aber das würde nur Sinn machen, wenn uns die Lieferanten gleich die Konditionen einräumen, die erforderlich sind, um mit unserem Wettbewerb mithalten zu können. Wörtlich habe ich ihm gesagt: „Wir sind doch keine Pferde, denen man ein Bündel Hafer vors Maul hält, damit sie schneller laufen“.
Seine Antwort war so dusselig, dass er 2 Minuten später wieder im Auto sass.
Der hat uns nämlich nicht mal für Pferde gehalten, der dachte, wir sind ESEL.

Foto: Pia Kaiser, Pixelio.