schraubenzieherPokémon, McDonalds und die Verbraucherzentrale

Gute Nachrichten von McDonalds sind eher selten, aber jetzt plötzlich machte die Aktie in der Heimat von Pikachus, in Japan, einen richtigen Kurssprung. Grund ist, dass man eine Partnerschaft mit der Firma Niantic in Japan geschlossen hat.
Niantic? Das ist das Softwareunternehmen, das Pokémon Go erfunden hat. 400 McDonalds Restaurants sind Arenen, die „restlichen“ 2.500 Filialen werden Pokémon-Stops. Da kann man für den Frikadellen-Brater nur hoffen, dass der Pokémon-Hype noch lange anhält.
Aber wie so oft im Leben, wo Erfolg ist, wie bei diesem Softwarespiel, gibt es jemanden, der in die Erfolgssuppe spukt. Wer wohl? Weiterlesen