schraubenzieherWelche Diamanttrennscheiben sind für Feinsteinzeug geeignet?

GS 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fast täglich kommen Anrufe von Kunden, die Feinsteinzeug bearbeiten und uns fragen, welche Diamantscheibe die richtige ist.
Die Frage ist verständlich, denn was teilweise an billigen Diamanttrennscheiben auf dem Markt ist, verwundert uns immer wieder. Die sind zwar billig in der Anschaffung, taugen meist nicht viel, da schmeisst man oft Geld zum Fenster raus.
Ohne eine Rangfolge zu nennen, ein paar Empfehlungen.
Da sind zunächst die Turboscheiben, gut zu erkennen an den Riefen im Segment. Wer Wert auf eine Turboscheibe legt, der ist bei der Lissmac-Turbofine
und bei der Cedima-EC 45.1 richtig.

Sehr oft genommen wird von den Profis die Husqvarna-Diamantscheibe GS 2. Husqvarna rüstet mit diesem Diamantblatt die Husqvarna-Fliesenschneider gleich serienmäßig aus. Das Segment ist bei dieser Diamantscheibe besonders schmal, sodass sie auch sehr schnittfreudig ist.
Warum immer noch Hersteller ihre Maschinen mit Diamanttrennscheiben für Fliesen, aber nicht speziell für Feinsteinzeug ausrüsten, ist unverständlich.

Die Firma Samedia, die in Deutschland fertigt und über ein kleines, aber feines Sortiment verfügt, hat mit der Samedia KCM Master eine spezielle Diamantscheibe für Feinsteinzeug im Programm.
Aus unserem Private Label Programm können wir auch noch die Quick-Cut für Feinsteinzeug empfehlen.
Bei den vorgestellten Diamanttrennscheiben für Feinsteinzeug handelt es sich ausschließlich um bewährte Werkzeuge, die unseren Qualitätsanspruch erfüllen.

Was beim Trennen schon Feinsteinzeug aber besonders wichtig ist:
Immer wieder Kühlpausen einlegen, die Scheibe arbeiten lassen, nicht mit unnötigem Druck arbeiten und Wasser, Wasser, Wasser.

schraubenzieherSchade, Elektra Beckum gibt es nicht mehr.

Elektra-Beckum hat Insolvenz angemeldet. Das haben wir schon vor einigen Wochen erfahren, aber es gab Hoffnung, dass es mit einem neuen Investor weitergeht. Schließlich lag die Insolvenz keinesfalls an den Produkten.
Die waren nämlich gut. Made In Germany. Das findet man nur noch selten, aber bei den Gartenhäckslern, den Holzspaltern und auch bei den Schweißgeräten wurde wirklich noch Qualität geliefert. Reklamationen? Keine einzige Reklamation.
Wir bedauern die Insolvenz sehr, ein sehr motiviertes Team, ein erfahrener Verkaufsleiter und ein ausgezeichneter Aussendienst, bessere Bedingungen gibt es eigentlich nicht, um diese Produkte zu verkaufen.
Hoffen wir, dass wenigstens die Mitarbeiter schnell wieder einen Arbeitsplatz bekommen.

schraubenzieherHeizgeräte jetzt im Sommer

ich telefonierte heute mit einem Lieferanten, der mir sagte, dass man mit Hochdruck bei der Fertigung von Bauheizern sei.
Mann, oh Mann, bei über 30° im Schatten bekomme ich schon bei dem Gedanken an Heizgeräte nicht nur Schweißausbrüche, sondern sogar Durst.

schraubenzieherHermes wohl eine unendliche Geschichte

Wer glaubt, dass die Erklärung von Hermes rasch kommt , warum es mit den Lieferungen (siehe hier) so lange gedauert hat, hat sich getäuscht.
Uns erreichte folgende Mail am 04.07.13:

Sehr geehrter Herr Lalk,
wir bedauern, dass Sie zur Zeit nicht zufrieden mit unserem Service sind.
Nach Prüfung der aufgeführten Auftragsnummer möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir die Vorgänge an den zuständigen Unternehmerbetreuer weitergeleitet haben.
Bei den von Ihnen übergebenen Sendungen scheint der Transportweg nicht korrekt zu verlaufen, da die Sendungen meist über zwei Umschlagsplätze sortiert werden, so dass es zu Verzögerungen kommt.
Sobald wir eine Rückmeldung erhalten haben werden wir diese umgehend an Sie weiterleiten.
Mit freundlichen Grüßen
Wiebke Ihle Kundenservice
Hermes Logistik Gruppe Deutschland GmbH

Heute ist der 20.07., also 16 Tage nach dieser Mail. Es scheint wohl in der Tat so zu sein, dass die Antworten auf unsere Beschwerde noch länger dauern, als die Lieferungen. Wenn sie überhaupt mal kommen.
Nur soviel zum Thema Service und Kundenfreundlichkeit.

schraubenzieherWilms Luftentfeuchter jetzt verbessert

Bild
Wilms-Luftentfeuchter gehören schon zu den Klassikern, wenn es um die Trocknung von feuchten Räumen geht oder auch darum, eine bestimmte Luftfeuchtigkeit nicht zu überschreiten.
Die Luftentfeuchter der Serie KT in den Größen KT 325, KT 435, KT 825 und KT 1125 wurden jetzt weiter verbessert. So besitzen heute diese Geräte serienmäßig einen Hygrostaten, mit dem die Luftfeuchtigkeit auf einem festgelegten Wert konstant gehalten werden kann. Bisher mussten die Hygrostaten für diese Serie als Zubehör mit gekauft werden. So ein Hygrostat kostete rund € 150,00 Euro.
Obwohl die Preise für diese Serie moderat angehoben wurden, kauft man jetzt nicht teurer ein, als zuvor den Luftentfeuchter und zusätzlich noch einen Hygrostaten.
Wie zuvor arbeitet der bewährte Rohrkolbenkompressor im Inneren, so dass mit niedrigerem Energieverbrauch getrocknet werden kann. Die Bedienung erfolgt über ein Touchscreen Bedienfeld, mit Betriebsstundenzähler, Stromverbrauchsanzeige und der Möglichkeit, Fehler auszulesen.

schraubenzieherNeues vom Paketdienst HERMES / Wenn man den Esel schlägt, aber den Reiter meint

Über die miserable Bezahlung der Kuriere durch den Logistiker Hermes, der zur Otto-Gruppe gehört, habe ich hier schon geschrieben.
Viele persönliche Mails bekam ich von Kurierfahrern, die sich ausgebeutet fühlten. Ein Kurierfahrer sagte, dass er Abholungen nicht bezahlt bekommt, sondern nur Anlieferungen.
Wer kennt das Beispiel nicht, wo man den Esel schlägt, aber den Reiter meint? So kommen wir uns seit einiger Zeit vor. Noch vor wenigen Monaten kam die vollmundige Versprechung von Hermes, dass man sein Geld zurück erhält, wenn die Lieferung länger als zwei Tage dauert. Aber so fangen Märchen an: „Es war einmal“, sagte uns die nicht gerade freundliche Dame am Telefon, als wir ihr mitteilten, dass die Lieferungen wohl mit der Postkutsche vorgenommen würden, denn von zwei Tagen könnte ja wohl keine Rede sein. Diese Aktion habe man nicht mehr. Kein Wunder. Denn so sieht z.B. ein Status aus: Weiterlesen