Onlineverkauf verboten???

Ebay hat (aus Sorge vor den Pfründen, klar doch ) eine Studie in Auftrag geben, um zu erfahren, ob Onlinehändlern von Herstellern der Verkauf von Waren  eingeschränkt oder sogar ganz verboten wurde. Das Ergebnis der Umfrage wundert mich nicht.  Hier aber erstmal das Ergebnis:

  • Fast jedem zweiten Onlinehändler (46 Prozent) wurde der Verkauf bestimmter Produkte über das Internet bereits von Herstellern untersagt.
  • Mehr als jeder dritte Shopbetreiber (40 Prozent) sah sich bereits damit konfrontiert, dass er bestimmte Produkte nur unter engen, vom Hersteller festgelegten Auflagen im Internet verkaufen durfte.
  • 51 Prozent ist von Herstellern schon verboten worden, bestimmte Produkte zu einem günstigeren als dem vom Hersteller festgelegten Preis anzubieten.
    (Quelle: Internet World Business)

Für mich ist das kein Wunder, denn vermutlich wurde hier verschwiegen, dass es um Verkäufe bei Ebay geht.
Wir haben bisher noch mit keinem Lieferanten ein Problem gehabt, wir wissen aber, dass bei vielen Herstellern  die Haare oft zu Berge stehen, wenn sie sehen, wie  bei Ebay die Händlerkollegen die Waren präsentieren. Das ist häufig  nicht nur lieblos, sondern jedem halbwegs ästethisch empfindenden Menschen oft eine Zumutung.  Da muß man Verständnis haben, wenn die Hersteller ihre Markenprodukte nicht im Ramschstil bei Ebay sehen wollen. Wenn man sich schon nicht die Mühe und Kosten eines eigenen Shops machen will, darf man sich nicht wundern, wenn solche Reaktionen kommen.  Auch Ebay bietet eine saubere Präsentationsmöglichkeit.
Aber nur zu festgesetzten Preisen verkaufen dürfen,  ist natürlich Blödsinn. Der Hersteller hätte sofort das Kartellamt im Haus, das wird sich niemand trauen.  Aber das Recht, Logos und Bildmaterial nicht mehr verwenden zu dürfen, diese Waffe wird sehr wohl eingesetzt.
Vielleicht fassen sich Ebay und einige Ebayhändler mal kräftig an die eigene Nase.

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.