schraubenzieherWomit grillen unsere Nachbarn?

BildDie letzten Blogbeiträge drehten sich alle um das Thema „Neue Grillmodelle“. Was ich vorgestellt habe, ist lediglich ein kleiner Teil der neuen Artikel und auch nur der Teil, der auf dem deutschen Markt vorgestellt wurde.
Unsere Nachbarländer haben da teilweise andere Vorlieben, wenn es um den Grill geht. Unsere Grills in Deutschland müssen schwarz oder rot lackiert sein, oder natürlich Edelstahl. Aus den neuen Bundesländern stammen die Säulengrills, die aber auch in den alten Bundesländern viele Freunde gefunden habe, weil der Kaminzug in der Säule die Holzkohle nicht nur schnell zum Glühen bringt, sondern auch die Glut sich hervorragend regulieren läßt. Wir haben selbst seit 3 Jahren einen Säulengrill, mit dem wir mehr als zufrieden sind. In England muß der Holzkohlegrill grün sein, in Skandinavien ist Holz beim Grill ebenso ein MUSS, wie bei den Italienern Metall. Immer mehr Kunden tendieren zum Kugelgrill und, was mich besonders wundert, immer trendiger sind die aus den Staaten stammenden „Smoker“ oder „Grill-Locks“, diese rustikalen Grills im Western-Stil, wie abgebildet.
Diese Grilllocks haben gleich mehrere Vorteile:
Für traditionelles, direktes Grillen:
Die Glut befindet sich direkt unter dem Grillgut.
Temperaturbereich: 160°-300°
indirektes Grillen:
Die Glut befindet sich in der seitlichen, geschlossenen Feuerkammer.
Temperaturbereich: 160°-300°
Barbecue:
Das Feuer befindet sich in der seitlichen Feuerkammer, beheizbar mit Holzkohle. Der Deckel der Feuerkammer bleibt geöffnet. Temperaturbereich: 90°-160°
Räuchern:
Das Feuer wird wie beim Barbecue eingesetzt, jedoch werden alle Lüftungsklappen geschlossen.
Temperaturbereich: 60°-90°

Einen kleinen, besonders preisgünstigen Smoker bekommt Ihr bei Bautied schon für € 120,00.
Was fehlt? Grillwetter!! Noch ist es zu kalt zum Grillen, obwohl einige unentwegte Grillfreunde den Grill schon mal angeheizt haben. Grillwetter kommt aber bestimmt, ist ja auch erst Ende März.