schraubenzieherAlles Elektro oder was?

Lange nichts mehr gebloggt, aber jetzt geht es wieder los.
Es sollen ja hier auch Neuigkeiten vorgestellt werden oder auch mal etwas von uns, wenn es etwas gibt, was interessant ist.

Alles spricht heute von „Elektro“, besonders Autos mit Elektroantrieb werden stark beworben. Auch wir hatten lange gedacht, unser nächstes Auto wird ein Wagen mit Elektroantrieb oder ein Plug-In-Hybrid. Umweltfreundlich sollte er sein, die Vorteile eines Zuschusses würden wir bekommen und auch die Versteuerung für Privatfahrten würden statt mit 1% nur mit 0,5% des Kaufpreises abgerechnet.
Aber wie sieht die Praxis aus? Reichweite mit einem Plug-In Hybrid so rund 50 km, dann muss er wieder an die Steckdose oder mit Benzin weiterfahren. Aber es gab für uns einen anderen Grund, keinen Wagen mit E-Motor zu kaufen. Irgendwann muss die Batterie erneuert und entsorgt werden. Experten gehen davon aus, dass man nach rund 100.000 km eine neue Batterie benötigt. Mache sagen auch, dass das schöngerechnet sei. So ein Akku-Pack kostet leicht 15-20.000 €  und auch die Entsorgung fällt uns dann wieder vor die Füße, denn nicht alles kann wiederverwendet werden, Graphit, Lithium und Elektrolyt, um die wichtigsten Stoffe zu nennen. Also schaffen wir uns spätestens dann neue Umweltprobleme. Diese beginnen aber schon bei der Herstellung, denn das Lithium als wichtiger Speicherbaustein für die Akkus wird in Gegenden gewonnen, wo es besonders trocken ist. Weiterlesen