schraubenzieherÜber Bandmaße und Maßbänder Teil 3

Glasfaserbandmass im Alurahmen

 

Noch fehlen zwei wichtige Unterscheidungen, die bei einem Kauf zu berücksichtigen sind. Welches Band nehme ich? Grundsätzlich wird unterschieden zwischen Stahlbandmaßen und Glasfaserbandmaßen.
Bei den Stahlmaßbändern gibt es einige Varianten. Die einfachste Ausführung ist lackiert. Lackierte Bandmaße haben einen Nachteil, sie sind zwar preiswert, aber wenn die Lackierung beschädigt ist, dann können sie auch leicht rosten. Deshalb wird gerne die Variante „beschichtet“ gewählt. Es ist eine Kunststoffbeschichtung, die das Band gegen Rost schützt. Die Bezeichnungen für kunststoffbeschichtete Bandmaße sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Polyamidbeschichtete Maßbänder, Maßbänder isolanbeschichtet, Tufcote Beschichtung, sind die bekanntesten Bezeichnungen. In der Regel sind diese Beschichtungen gelb, die Teilung ist in schwarz und rot und so auch besonders gut ablesbar.
Weitere Stahlmaßbänder sind rostfrei oder Edelstahl in verschiedenen Varianten.

Gerne werden Glasfaserbandmaße gewählt. Sie gibt es in weiß oder gelb, die Teilung ist in schwarz-rot aufgedruckt und ebenfalls  so sehr gut ablesbar. Glasfasermaßbänder werden bei universeller, jedoch schwächerer Beanspruchung eingesetzt.
Die EG-Genauigkeitsklasse ist für diese Bandmaße II, es gibt sie auf Wunsch und gegen Mehrpreis teilweise auch in der Genauigkeitsklasse 1.