schraubenzieherTelekom

Da flattern heute etliche Mails bei uns rein mit der Frage, warum wir nicht per Telefon erreichbar seien.
Ganz einfach: Die Telekom hat wieder einmal eine Serverstörung, die alle Anschlüsse mit IP betrifft. Laut Telekom ist IP jedoch DIE modernste Telefonie und bis 2018 müssten ohnehin alle ISDN-Anschlüsse umgestellt werden.
„Nein, keine Sorge! IP ist stabil“ wurde uns gesagt, als wir das Angebot zur Umstellung erhielten. Was man so unter stabil versteht, denn an dem Tag, als wir umgestellt werden sollten – das ist jetzt knapp einen Monat her, konnte die Umstellung nicht stattfinden, weil angeblich die zu große Hitze den Telekomserver lahmgelegt hatte. Zu große Hitze? Kommt mir bekannt vor. War da nicht was bei der Bundesbahn und den Klimaanlagen??
Das, was übel ist, dass wir eingehende Anrufe nicht einmal auf ein Mobiltelefon umleiten können. Also nicht erreichbar sind. Dauer? Kann man uns nicht sagen.
Obwohl die Telekom immer noch der beste Provider ist, hakt es schon recht häufig. Gestern ging kein Internet. Analyse der Telekom: Bis zum Router ist alles okay, aber Ihr Router ist defekt.
Gleich fuhr jemand los, einen neuen Router kaufen, denn die Telekom hätte erst zwei Werktage später kommen können. Plötzlich aber ging das Internet wieder.
Wenigstens 200 Euro gespart und keinen neuen Router gekauft.