Husqvarna-Trennjäger Cut’n Break

Zu einem richtigen Renner hat sich der Husqvarna-Trennjäger Cut’n Break entwickelt. Über all da, wo in bereits fertigen Wänden geschnitten werden muß, kommt die Husqvarna Cut’n break zum Einsatz. Mit der Maschine  kann man schrittweise bis zu 40 cm tief in Wände schneiden, mit jedem einzelnen Schritt 6,5 cm.
Fenster und Türen nachträglich Ausschneiden, kein Problem, Kontaktschleifen verlegen? Ganz einfach. Rohrstücke in Rohrgräben trennen,  Schlitze fräsen, Dehnungsfugen fräsen – da läuft die Husqvarna Cut’n Break zu großer Form auf.
Wir haben sie in 2 Ausführungen, einmal mit dem bewährten Benzinmotor und mit einem Elektromotor 2700 Watt, wenn in geschlossenen Räumen gearbeitet wird.
Wie die Husqvarna-Cut’n  Break K 3000 oder K 650 arbeitet, sieht man auf diesem Video, was ich leider nur in englischer Sprache habe, aber die Maschine erklärt sich von selbst.

Kein Wunder, dass wie mit der Cut’n Break häufig Lieferschwierigkeiten zu verzeichnen hatten, aber für 2010 haben wir uns gut vorbereitet

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: BauTime Blog » Husqvarna-Trennjäger Cut’ n Break 3000, elektrisch

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.