schraubenzieherImmer wieder Amazon: Jetzt Versklavung der Mitarbeiter in Polen?

Erneut macht Amazon negative Schlagzeilen, erneut wegen schlechter Arbeitsbedingungen, aber diesmal in Polen. Die drei Versandzentren im östlichen Polen, in Breslau und Posen stehen im Focus der Gewerkschaften und der staatlichen Arbeitsinspektion. Die Tagesszeitung „Die Welt“ spricht von „Versklavung der Mitarbeiter“.
Stühle? Was ist das denn? Gibt es nicht. Sitzen wird doch gerade Haltung ersetzt.
Anständiger Lohn? Ja wo kommt Amazon denn da hin? 13 Zloty pro Stunde, damit muss man doch auskommen. Schließlich sind das drei Euro pro Stunde. Der Amazonmitarbeiter muss doch nicht im Luxus leben! Weiterlesen