schraubenzieherGanz üble Zustände bei den Paket- und Kurierdiensten

Seit Anfang des Monats haben wir im Norden hochsommerliche Temperaturen, meist über 30° und oft auch sehr schwül. Da läuft schon am Schreibtisch das Wasser, so schwitzt man und kühle Getränke müssen bereit stehen.
Wenn ich dann die Paketdienstfahrer sehe, die in dieser Affenhitze in völlig aufgeheizten Fahrzeugen ihre Pakete ausliefern und Pakete abholen, man muss schon sagen, manchmal sich regelmäßig abschleppen, denn bis 35 kg. nimmt der Paketdienst, dann tun mir diese Fahrer immer leid. Die meisten sind dann immer noch sehr freundlich und zuvorkommend.
Wenn man dann liest, was heute bei uns eintrudelte. Ich zitiere nur mal ein paar Ausschnitte:

„Im Mai 2014 hatte der NRW-Arbeitsschutz unangemeldet 22 Paketverteilzentren kontrolliert. Zusätzlich wurden 415 Fahrerinnen und Fahrer von 131 Paket- und Kurierdiensten auf Einhaltung der Arbeitsschutz-Bestimmungen hin überprüft.

Dabei sollen die Experten nach eigenen Angaben auf eklatante Missstände in der Branche gestoßen sein. In Düsseldorf sprach Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) Medienberichten zufolge von „verheerenden Verhältnissen“ und „Wildwuchs“ in zahlreichen Unternehmen der Branche. Weiterlesen