schraubenzieherWir denken schon an Sommer, Gartengrills und Strandkörbe.

Aussenkueche

 

18. Januar, also Mitten im Winter, auch wenn der uns bisher im Norden gnädig war, denken wir an Gartengrills und Grillvergnügen. Die neuen Grillmodelle stehen schon zu einem Großteil zum Abmarsch bereit, bald sind sie auch bei Bautied im Shop zu sehen. Wir arbeiten jedenfalls mit Hochdruck dran. Der Trend geht immer mehr zum „Rundumgrillen“, also nicht nur ein paar Würstchen auf den Grill legen und die Buddel Bier dazu, sondern richtige Menues mit allem was dazu gehört. Da eignen sich neben den Holzkohlegrills besonders die Gasgrills und die Außenküchen, die ganz stark im Kommen sind. Wir können wirklich tolle Neuigkeiten zeigen. Aber auch bei den Holzkohlegrills gibt es Neuheiten. Der Kugelgrill war in der letzten Saison schon stark nachgefragt, die Hersteller haben ihr Angebot jetzt auch ausgeweitet, es gibt also keine Ausreden mehr wie : „Den Grill, den ich will, den haben die nicht“. Ich denke Mitte nächster Woche sind unsere Grills auch im Shop Bautied.
Dagmar, die sich besonders u.a. um Strandkörbe und Gartenmöbel kümmert, verzeichnet schon die ersten Strandkorbbestellungen.
Dann auf einen schönen Sommer!

schraubenzieherSchöne Eröffnung eines Geschäftsbriefs zum neuen Jahr

Einer unserer Hauptlieferanten hat uns zum neuen Jahr einen sehr persönlichen Brief geschrieben, in dem er uns wichtige Neuigkeiten mitgeteilt hat, Neuigkeiten, auf die war schon lange gewartet haben.
Der erste Satz lautete:

„Die Kunst des Fortschritts besteht darin,
inmitten des Wandels Ordnung zu wahren und
inmitten der Ordnung den Wandel aufrechtzuerhalten“
                       (Alfred Whitehead)

Besser geht’s nicht!

schraubenzieherÜberweisungen gehen jetzt blitzschnell: Nur noch ein Tag!

Obwohl wir in den Shops insgesamt fünf Zahlungsarten und für Privatleute mit Kauf auf Rechnung sogar sechs ZahlungsartenBildanbieten, ist die Vorkasse mit 2 % Skonto immer noch die beliebteste Zahlungsart.
Wenn es aber schnelll gehen sollte, dachten Kunden oft, es dauert zu lange, bis bei der Vorkassenzahlung der Geldeingang bei uns auf dem Konto ist. Zu Recht bestand diese Befürchtung.
Bisher sah nämlich das Gesetz eine Frist von (maximal) 3 Werktagen vor, innerhalb derer die Zahlung ab dem Zeitpunkt der Überweisung beim Empfänger gutgeschrieben wurde.
Gerade bei eiligen Bestellungen war das vielen Kunden zu lang. Sofortüberweisung, mittlerweile eine Standardzahlung, verkürzte zwar die Lieferzeit, weil wir ja wußten, die Zahlung ist auf dem Weg, auch wenn noch nicht auf dem Konto, so dass der Versand sofort erfolgen konnte.
Aber viele Kunden trauten dieser Zahlungsmöglichkeit nicht. Wir haben dann imer eine Sonderregelung getroffen. so dass die Lieferzeit nie an der Zahlungsform „Vorkasse“ scheitern mußte.

Diese Frist von drei Tagen wurde jetzt auf einen Tag verkürzt. Das ist sogar gesetzlich im § 675s Abs. 1 BGB geregelt.
In bestem Amtsdeutsch heißt das:
“Der Zahlungsdienstleister des Zahlers ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Zahlungsbetrag spätestens am Ende des auf den Zugangszeitpunkt des Zahlungsauftrags folgenden Geschäftstags beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers eingeht….“

Lediglich bei Papierüberweisungen dauert es länger, aber nur einen Tag, so dass seitens der Banken sicher gestellt sein muß, dass die Zahlung binnen zwei Tagen beim Händler eintrifft.

Diese Regelung finde ich gut, denn sie vereinfacht für den Kunden und den Händler die Kaufabwicklung, so dass der Kunde 2% spart, ohne länger auf seine Ware warten muß.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de

schraubenzieherAlle Jahre wieder

Manchmal habe ich den Eindruck, einige Lieferanten können den ersten Januar  kaum erwarten. Denn pünktlich zum ersten Arbeitsag im neuen Jahr hat der Briefzusteller richtig zu schleppen. Neue Preislisten kommen pfundweise ins Büro.
So schnell kann man die Preise garnicht ändern, wie sie steigen.
Ich frage mich nur, warum gerade jetzt? Tariferhöhungen gab es nicht, die kommen, wenn überhaupt im Frühjahr, die Zinsen sind gefallen, nicht gestiegen und  von Vormaterialerhöhung hat niemand etwas geschrieben.