schraubenzieherTrustedShops informiert: Eine alte Betrugsmasche wird wieder aufgelegt…

……Fake-Pakete.
Da klingelt der Paketdienst, hält ein Paket in der Hand und verlangt Nachnahmegebühren.
Und beim Öffnen des Pakets stellt man fest, kein Inhalt. Dann ist es aber schon zu spät.
Eine Reklamation beim Paketdienst ist zwecklos, die haften nicht, verantwortlich ist der Absender.
Aber an den kommt man nicht ran, unbekannt. Geld futsch, ärgerlich.
Passiert nicht? Passiert doch, immer häufiger sogar.
Wie kann man sich schützen? TrustedShops gibt fünf wichtige Ratschläge: Weiterlesen

schraubenzieherAirko-Kompressor Trailer 215 im Einsatz bei Basketball-Rollstuhlfahrern

Airko-Kompressort „Trailer“

Vor ein paar Wochen erhielten wir einen Anruf von einem Basketballverein. Nicht von einem „normalen“ Verein, sondern von einem Basketballverein für Rollstuhlfahrer, der an Wettkämpfen teilnimmt.
Sicher hat der eine oder andere im TV schon einmal gesehen, dass dieser Sport den ganzen Mann erfordert. Blitzschnelle Drehungen, Sprints und wieder Drehungen. Das geht natürlich nur mit Spezialrollstühlen, die mit einer Bereifung ausgerüstet sind, die mit 15 (!!!)  bar aufgepumpt werden.
15 bar mag man kaum glauben, ein PKW hat so um 3 bar Luftdruck. Aber eben dieser hohe Luftdruck ist wichtig, denn wenn der nicht stimmt, passiert leicht, dass die schnelle Drehungen den Reifen samt Schlauch aus der Felge drücken, wobei dabei das Ventil kaputtgeht. Und ein neuer Spezialschlauch kostet locker über hundert Euro.
Die Aufgabenstellung war also eindeutig: Ein Kompressor, der 15 bar Druck leistet, aber auch so mobil und leicht ist, dass man ihn zu den Spielen mitnehmen kann.
Da ist allerdings die Auswahl sehr begrenzt und schnell fiel die Wahl auf den Airko-Kompressor Trailer 215.
Der leistet die geforderten 15 bar, ist tragbar, wiegt nur 21 kg und auch die Abmessungen 51 x 27 x 40 cm zeigen, dass er mobil ist und leicht überall mitgenommen werden kann.
Die Armatureneinheit besitzt einen Druckregler und 2 Manometer.
Ansonsten natürlich komplett ausgestattet mit thermischem Überlastungsschutz, Anschlusskabel, Stecker und Entlastungventil.
Dazu 30 Monate Garantie.
Der Preis € 341,00 + MwSt.
Wir drücken den Rollstulsportlern natürlich kräftig die Daumen.

 

 

schraubenzieherPaketdienste hatten angeblich alles im Griff

Was wir ständig mit Paketdiensten erleben, wäre Grund ein Buch zu schreiben.
Viele Leser würden sicher meinen, dass Münchhausen der Verfasser ist, aber nein, dass sind Fakten.
Besonders heftig war es im Dezember. Natürlich waren die Paketdienste überlastet, aber war das ein Grund, dass Pakete falsch sortiert wurden, also nicht beim Kunden ankamen, dass Pakete nicht „zustellbar“ waren, weil niemand angetroffen wurde? Obwohl Kunden glaubhaft versicherten, dass immer jemand anzutreffen war, man den Paketwagen sogar gesehen habe, der dann aber ohne zu liefern weitergefahren sei. Ganz heftig war ein Fall, wo auch niemand anzutreffen war. Natürlich, war ja auch nur ein großes Gebäude mit Pförtner. Die Ware wurde dann als im Depot abholbar im Internet hinterlegt. Normal kein Problem, nur war das Depot über 50 km entfernt.
Also wie jedes Jahr, Weihnachten kommt für die Paketdienste immer plötzlich. Man habe sich doch gewappnet und reichlich neue Mitarbeiter eingestellt.
Aber…..
Bei einer Umfrage der Dpa aufgegriffen von Finanzen.net berichten die Paktdienste übereinstimmend, fast alle Bestellungen seien rechtzeitig abgeliefert worden und weitgehend sei die Abwicklung des Paketaufkommens reibungslos erfolgt. Es sei höchstens punktuell zu Engpässen gekommen.  Eine Herausforderung sei die Verkehrssituation in den Großstädten gewesen.
Ist natürlich auch neu, bleibt die Frage, was machen die vielen Mitarbeiter der Firmen, warum kommen die täglich (mit kleineren Ausnahmen) pünktlich an den Arbeitsplatz.
Und glaubt die Dpa denn wirklich, dass die Geschäftsleitungen der Logistiker ihre Fehler und Pannen zugeben?
Da hätte man auch einen Friseur fragen können, um diese Antworten zu bekommen.

 

schraubenzieherInteressante neue Produkte von Husqvarna „im Anmarsch“.

Husqvarna-Bodenfräse

Interessante Neuigkeiten gibt es von Husqvarna, die ich nach uns nach vorstellen werde.
Beginnen werde ich mit den neuen Absaugsystemen.
Jeder kennt beim Trennen von Stein und Beton den Staub und auch beim Nassschneiden
den Betonschlamm, den es zu entfernen gilt. Schon kleine Mengen Staubpartikel können gesundheitsschädlich sein.
Aber auch Maschinen-Kühlmittel, Öle usw. werden von diesem Absaugsystem aufgenommen. Gerade beim Einsatz von Wandsägen, Trennschleifern, Bodenschleifern und Kernbohranlagen kam immer wieder der Wunsch nach entsprechenden Absauganlagen.
Diese Absaugsysteme werde ich hier vorstellen.
Auch eine strombetriebene Bodenfräse zum Abtragen von Oberflächen bis zu einer Tiefe von 13 mm ist neu im Angebot. Auch gibt es einige interessante Sonderangebote.
Es lohnt sich also, immer wieder einmal hier reinzuschauen.

 

schraubenzieherAcht Monate nicht gebloggt!

Ja, das ist richtig! Dabei hatte ich mir vorgenommen, wieder regelmäßig über Neuigkeiten uns über uns zu berichten.
Nein! Es war weder Lustlosigkeit, noch Aufgabe oder Krankheit.
Wir haben uns in den letzten 10 Monaten intensiv um unsere Shops gekümmert, viele neue Artikel eingestellt, auch intern neue Projekte begonnen und schließlich haben wir ja auch noch unseren stationären Handel.
Aber jetzt kommen neue Beiträge. Es gibt auch viele neue Artikel, neue Geschichten, die wir erlebt haben und die es zu berichten gibt.
Aber jetzt erst einmal allen Lesern
Ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2018 und die Erfüllung auch aller geheimen Wünsche!.
Wie schön sagt das der Schriftsteller, Maler und Kabarettist Joachim Ringelnatz:

„Was würden Sie tun, wenn Sie das neue Jahr regieren könnten?

Ich würde vor Aufregung wahrscheinlich
Die ersten Nächte schlaflos verbringen
Und darauf tagelang ängstlich und kleinlich
Ganz dumme, selbstsüchtige Pläne schwingen.

Dann – hoffentlich – aber laut lachen
Und endlich den lieben Gott abends leise
Bitten, doch wieder nach seiner Weise
Das neue Jahr göttlich selber zu machen.“

schraubenzieherAmazon und die Fake Shops

Donald Trump hat die Fake News bekannt gemacht, auch das Wort „gefakt“ gehört heute schon zum Sprachgebrauch.
Jetzt kommt der Begriff „Fake Shop“ dazu, dank Amazon. Und diese Fake Shops stürzen manche Händler in eine echte Existenzkrise und die Kunden verlieren ihr Geld. Amazon, sonst nie verlegen um neue Überlegungen, wie man seinen Kunden Geld aus der Tasche zieht – Beispiel „Echo“ oder dem „Prime“ mit dem Amazon Millionen verdient jedoch der Nutzen für Kunden eher mäßig ist – bekommt das Problem einfach nicht in den Griff. Verständlicherweise, den Schaden hat ja auch nicht Amazon.
Was verbirgt sich hinter dem Begriff “Fake Shop“? Weiterlesen

schraubenzieherCardi Diamant Beton-Kettensäge Coccodrillo 35

Cardi Beton-Kettensäge
„Coccodrillo35“

„Coccodrillo“ hört sich nach Krokodil an, heißt übersetzt auch Krokodil, wahrscheinlich weil die Zähne der Cardi-Beton-Kettensäge so scharf sind, wie bei einem Krokodil.
Nun führen wir seit langer Zeit bereits von Husqvarna eine Beton-Kettensäge Typ K 970 III „Chain“, die mit 4,8 kW Leistung dem Beton zu Leibe rückt, aber mit einem Nachteil gegenüber der leichteren Cardi-Coccodrillo 35 mit 3,4 kW:
Die Husqvarna hat einen Benzinmotor, zwar den allerneusten von Husqvarna, deshalb K 970 III, aber in geschlossenen Räumen kann die „Husqvarna-Chain“ nicht zum Einsatz kommen. In diese Lücke passt genau  das Krokodil, die Cardi-Diamantketten-Betonsäge.
Sie besitzt das bekannte und bewährte ICS-Sägesystem mit dem 350 mm Schwert und die „EUROMAX 32“ Diamantkette.
Die Cardi-Betonkettensäge schneidet Ausschnitte in Beton für Fenster, Öffnungen und  Türen.
Natürlich schneidet die Coccodrillo 35 nass, das wasserdurchlässige Schwert sorgt für die Kühlung der Diamantkette und für staubfreies Arbeiten.
Cardi,  der Hersteller dieser Betonkettensäge, gewährt 24 Monate Garantie statt der üblichen 12 Monate.
Preis für das Krokodil: € 2.070 einschl. 19% MwSt. frei Haus

 

schraubenzieherGebühren für bestimmte Zahlungsoptionen gehören bald der Vergangenheit an.

Leider gibt e eine Vielzahl Onlinehändler, die Gebühren dafür nehmen, wenn man mit Paypal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Lastschrift  usw. bezahlt. Für mich ist das reine Abzocke, nach dem Motto, wenn Du schon bei uns kaufst, wollen wir auch mit Zahlungsmöglichkeiten noch mal Kasse machen.
Kostenlos war jeweils nur die Zahlung per Vorkasse. Die  belastet in der Regel den Händler mit 2 %.
Die  Gebühren für Kreditkarte, Paypal, Rechnungskauf usw. liegen etwa im gleichen Bereich.  Also hat der den gleichen „Verlust“ wie der der Skontozahlung.
Ich habe konsequent jeden Shop verlassen, der Gebühren bei bestimmten Zahlungsarten verlangt hat.
Das ist in meinen Augen unseriös und trägt nicht gerade zur Vertrauensbildung im Onlinehandel bei.

Zum Glück hat jetzt der Justizminister in Abstimmung mit dem Finanzminister einen Gesetzentwurf vorbereitet.
Er sieht die Stärkung des Wettbewerbs vor und läßt die Verbraucher durch schützende Vorgaben profitieren. Demnach dürfen nach Zulassung des Gesetzes Onlinehändler keine gesonderten Entgelte für Zahlungsoptionen verlangen. Das soll dann auch für den stationären Handel gelten.
Der Finanzminister Dr. Schäuble dazu:  „Durch die neuen Regelungen werden Zahlungen im Internet noch sicherer und günstiger. Verbraucherinnen und Verbraucher werden zukünftig nicht mehr durch zusätzliche Gebühren belastet und in die Irre geführt.“
Auch wenn viele Onlinehändler jetzt bittere Tränen weinen, endlich mal wieder ein vernünftiges Gesetz, das der Abzockerei ein Ende setzt.

 

schraubenzieherBlogpause beendet

In den letzten Wochen fehlte die Zeit zum Bloggen. Neue Lieferanten haben sich vorgestellt, alte Lieferanten haben uns besucht, um neue Jahresabschlüsse zu machen und über Konditionen zu verhandeln. Dazu kam eine Vielzahl neuer Produkte, die wir auch in unsere Shops eingestellt und so unsere Angebotspalette erheblich erweitert haben. Da Anfang Januar auch die ersten Hersteller mit neuen Preislisten „drohten“ war das ein weiterer Grund, das Bloggen in die Warteschleife zu zu schieben.
Zu allem Überfluß hatten wir ein Problem mit dem Server. Dautimeblog lag nicht auf unserem eigenen Server, sondern seit 2006 auf einem fremden Server, der aber jetzt einige Mucken hatte.
Jetzt sind wir  mit dem Blog auf unseren eigenen „managed Server“ umgezogen.
Aber es gibt jetzt  Neuigkeiten. Neue Produkte von namhaften Premiumherstellern, Sonderangebote und so einiges, was sich bei uns getan hat.  Ab morgen bis einschließlich bin ich zu einer Produktschulung bei einem Lieferaten. Das ist immer interessant für mich, damit wir die Artikel, die wir verkaufen, auch in der Praxis mal ausprobiert haben. Da gibt es auch immer viele Tipps und Anregungen, die wir unseren Kunden dann weitergeben können.
Nächste Woche wird wieder geblogt!

schraubenzieherWarum Ihr Paket nicht kommt? Ganz einfach!

Ich wurde schon gefragt, ob ich das Bloggen aufgegeben hätte.
Nein, keinesfalls, aber die letzten Wochen waren wichtig für uns, um unser Angebot weiter auszubauen.
In unserem Shop 1a-Vermessung haben wir mehrere hundert Artikel neu eingestellt, dafür haben wir wirklich jede freie Minute wahrgenommen. Noch sind wir nicht fertig, aber das Bloggen geht bald wieder los.

Jetzt geht es auf Weihnachten zu, da sind die Paketdienst voll ausgelastet. Auch wir stellen fest, dass die Fahrer einfach ein Paket mit zurücknehmen und im Paketshop abliefern, statt wie vereinbart einen zweiten Anlieferversuch zu starten. Dass die Lieferfristen vor Weihnachten nicht eingehalten werden, kann man sicher noch verstehen.
Aber wenn man das hier liest, dann wird sicher jedem klar, wo der Hase im Pfeffer liegt.
Aber das sieht die Geschäftsleitung von DHL völlig anders, die konnten noch nie Fehler zugeben. Der Vorstand wäre besser Anstreicher geworden, denn das sind richtige Weismacher:
Ein interessanter Bericht. Hoffentlich habt Ihr keinen Balkon