schraubenzieherÜber die Post, die Briefzustellung und die Drohnen

Seit 2012 reklamieren wir immer wieder die Zustellung der Post. Briefe werden bei uns zugestellt, wie es gerade der Post gefällt. Mehrere Tage ohne, das ist schon fast normal bei uns. Das wäre verständlich, würden wir auf einer einsamen Insel wohnen, die man nur mit einem Flugzeug erreichen könnte und das auch nur wenn der Monat 32 Tage hat.
Nein, wir leben und arbeiten in einer Stadt mit 15.000 Einwohnern. Man hat zwar schon vor Jahren das Postamt geschlossen, das jetzt als unbewohntes, hässliches Gebäude zu sehen ist, dafür gibt es jetzt in zwei Supermärkten einen Postschalter, also gibt es hier auch Zivilisation.

Eigentlich wollte ich nicht erneut über dieses Thema schreiben, nichts mehr über die standardisierten Antworten per Post auf unsere Beschwerden, wenn wieder tagelang nichts zugestellt wurde, nichts über die Versprechungen, die uns immer wieder seit 2012 gemacht werden, ohne dass sich etwas bessert.
Auch jetzt wurde zwei Tage nichts zugestellt. Weiterlesen