schraubenzieherDer Tod der Lastschrift. Was Sepa wirklich bedeutet oder die Rache der Banken bei zu geringen Gebühren.

568639 web R B by Gerd Altmann pixelio

 

Einkaufen im Internet per Lastschrift gehört zu den beliebtesten Zahlungsmethoden. Genau so lieben wir es, wenn Strom, Telefon, Wasser, Miete Gas usw., also laufende Kosten per Lastschrift eingezogen werden.
Das ist bequem, die Gebühren sind gering und wenn tatsächlich einmal zuviel abgebucht wird, kann man die Lastschrift rückgängig machen.
Aber:
Die Banken verdienen damit nicht genug. Also musste man überlegen, was zu tun ist, um den Lastschriften den Garaus zu machen, um mit anderen Zahlmethoden mehr Geld zu verdienen.
Da der Fantasie der Banker bekanntlich keine Grenzen gesetzt sind, wenn es darum geht, Kontoinhaber mit Kosten zu belasten, kam man auf eine großartige Idee und nannte sie SEPA oder auf deutsch „Single European Payment Area“. Weiterlesen