schraubenzieherEs kommt besonders auf die Diamantscheibe an.

DSC04092

Ein Kunde beabsichtigte seine Terrasse neu zu gestalten. Das Material, das verlegt werden sollte, war extrem hart. Wichtig war aber, dass das Material nicht nur geschnitten wird, sondern auch saubere Schnittkanten aufweisen sollte.
Er bestellte mit seiner Frau bei uns einen hochwertigen Fliesenschneider, der mit einem guten Diamantblatt für Fliesen ausgerüstet ist.
Nach ein paar Tagen fragen wir unsere Kunden immer, ob alles okay ist, ob es Beanstandungen oder Verbesserungsvorschläge gibt.
Die Antwort, die wir bekamen, klang nicht gut. Folgende Mail erreichte uns: Weiterlesen

schraubenzieherKundenverar…. mit Cedima-Diamantscheiben

Cedima DiamantscheibeVor ca. einer Woche rief mich ein Kunde an und fragte, warum wir mit einer bestimmten Cedima-Diamantscheibe so teuer sind.
Er habe eine Cedima-Scheibe Typ EC 18 ,Durchmesser 115 mm, für € 3,60 bei einem Händler im Internet gesehen. Er als alter, treuer Kunde fühle sich bei uns benachteiligt.

Aus seiner Sicht sicher verständlich, denn bei uns kostet diese Scheibe € 6,50. Da es um 20 Stück ging, würde er beim Wettbewerb fast € 60,00 sparen.
Ich konnte es nicht glauben, denn der Preis lag unter unserem Einkauf. Ich habe mir dann den Kollegen einmal angesehen, er bietet gleich mehrere Größen Cedima-Diamantscheiben an, alle unter unserem Einkaufspreis.
Des Rätsels Lösung kam gestern: Dieser Herr Kollege, kein Fachhändler, sondern ein sog. „Durchreicher“ (so nennt man die Onlinehändler, die kein eigenes Handelsgeschäft unterhalten, sondern die Bestellungen nur zum Lieferanten durchreichen) hatte aus dubiosen Quellen eine Partie Cedima-Diamantscheiben gekauft, eine Qualität, die so schlecht war, dass sie von Cedima nur ganz kurze Zeit hergestellt und dann sofort vom Markt genommen wurde. Es war eine richtig scheisse Baumarktscheibe. Ein völlig anderer Typ, keine EC 18, wie auf dem Foto, das bei dem Artikel sichtbar war.
Über diesen Beschiss ärgere ich mich deshalb, weil diese sog. Onlinehändler (Büro Sofaecke Wohnzimmer, 4 Stock oben links) alles dafür tun, dass der Internethandel in ein schlechtes Licht gerückt wird.

schraubenzieherÜber Diamantscheiben Teil 2

Wie unterschieden mehrere Typen von Diamantscheiben. Die vier häufigsten Typen stelle ich hier  einmal vor:

Segmentierte Diamantscheibe

Segmentierte Diamantscheibe

Diese Diamantscheibe hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Sägeblatt. Sie ist weit verzahnt, sog. „U-Schlitz“ und gehört zu den am meisten verwendeten Diamantscheiben.

Diese Scheibe zeichnet sich  aus durch:

  • gute Schnittkante
  • sehr gute Kühlung
  • Einsatz mittelharte bis weiche Materialien

Deutlich hier zu erkennen,dass die Segmente auf einem kleinen Steg sitzen.

Überall da, wo es auf besonders saubere Schnittkanten ankommt, wie bei Fliesen und Feinsteinzeug, kommt ein anderer Typ zum Einsatz:

geschlossener Rand

geschlossener Rand

Hier sind keine Einzelsegmente sichtbar. Der geschlossene Schneidrand kommt überall da zum Einsatz, wo Fliesen, Naturstein und Feinsteinzeug geschnitten wird.
Da müssen die Kanten absolut sauber sein,keine Ausreisser besitzen denn oft  sind diese Scheiben auch besonders dünn.

Diese Scheibe zeichnet sich aus durch

  • sehr saubere Schnittkanten
  • für dünne Querschnitte
  • Einsatz speziell für Porzellan, Keramik, Wand-/Bodenfliesen.

Ähnlich auf den ersten Blick ist die Diamantscheibe mit einem geschlossenen, genuteten Rand. Hier gibt es auch noch eine Sonderform mit stumpf verbundenen Segmenten. Meist anzutreffen ist aber dieser Typ:

genuteter, geschlossener Rand

genuteter, geschlossener Rand

Hier sieht man sehr deutlich die Nuten in dem Segment und auch, dass das Segmet breiter als der Stahlkern ist.
Diese Diamantscheibe wird eingesetzt für

  • saubere Schnittkanten
  • höhere Schnitttiefe
  • armiertes Material – je nach Typ enge bis weite Nuten

Je nach Bindung wird sie auch zum Schneiden von armierten Beton eingesetzt, oder auch da, wo es auf Schnelligkeit und saubere  Schnittkanten ankommt. Sie wird auch Turboscheibe genannt. Vorgestellt habe ich hier im Blog eine Cedima-Diamantscheibe für Feinsteinzeug, die erstklassige Schneidergebnisse bringt.

Die vierte Diamantscheibe im Bunde ist mit einem integralen Segment ausgestattet.

Integrale Segmente

Integrale Segmente

Auch wenn hier kein eindeutiger geschlossener Rand zu erkennen ist, ermöglicht diese Form recht saubere Schnitte. Mannche Schlitze haben eine so ausgeprägte Form, dass sie „Schlüsselloch“ genannt werden.
Diese Scheiben werden eingesetzt bei

  • harten Materialien
  • sauberen Schnittkanten
  • hoher  Schnitttiefe

Trocken oder Nassschnitt?
Wie beim Haareschneiden beim Friseur, ist oft Ansichtssache.
Wer Betonelemente schneidet, nimmt sicher den Nassschnitt, er kann so tiefer ins Material schneiden und so durch die zusätzliche Kühlung die Lebensdauer verlängern. Der Nassschnitt wird auch immer dann den Vorzug erhalten, wenn es um die Bindung von Staub geht.
Trennscheiben für Trockenschnitt können auch problemlos zum Nassschneiden eingesetzt werden.
Und wer nicht weiß, was er nehmen soll, der kann uns anrufen, wir finden garantiert die richtige Scheibe für seinen Einsatz.  In unserem Onlineshop  1a-Diamantscheiben füren wir Produkte von Husqvarna und Cedima, in unserem regionalen Handel auch Scheiben von Norton und Profitech.