schraubenzieherSollen wir – oder sollen wir nicht…

diese Frage stellen wir uns schon einige Tage. Da ist ein Lieferant, der zugegeben sehr gute Produkte herstellt und zu einem Teil auch importiert. Produkte, die sehr hochpreisig sind. Ähnlich wie bei Kleidung geht es aber beim Kauf nicht nur um die Qualität, sondern bei diesen Produkten besonders auch um den persönlichen Geschmack.
Nun zeichnet sich dieser Lieferant leider auch sehr negativ aus, nämlich mit seiner Liefertreue. Lieferzusagen werden sehr oft nicht nur nicht eingehalten, sondern gleich mehrmal verschoben. Bisher hatten wir nur wenige Probleme mit Kunden (wir haben ja auch die besten Kunden) , wenn wir die Termine wieder verschieben mussten, aber ärgerlich ist das schon. Und ein unzufriedener, verärgerter Kunde ist schon zu viel. Da geht es uns wie dem Reiter und dem Esel: der Esel sind wir, der wird geschlagen, aber der Reiter ist gemeint.
Für uns ist Termintreue und Zuverlässigkeit ein ganz hohe Gut. Da passt solch ein Lieferant eigentlich nicht zu uns, zumal er auch grundsätzlich keine Waren zurücknimmt, wenn ein Kunde seine Bestellung storniert. Man stelle sich vor, und so etwas gab es, ein Mann bestellte solch ein Teil als Geschenk für seine Frau. Gut, über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber oft ist er sehr grenzwertig. Der Frau gefällt das Geschenk nicht, wie zu erwarten (wir Männer denken ja mehr in Technik, als in Schönheit)  und  wir müssen das „Teil“ auf unsere Kosten abholen – und das ist kein Paket, sondern das macht eine Spedition. Nichts verkauft, Kosten produziert und dann sehen, wie wir dieses hammermäßig „hübsche“ Teil verkauft bekommen.
Wir überlegen noch mal weiter, ob wir uns diesen Lieferanten weiter zumuten. Ich glaube eher nicht.