schraubenzieherOctoliner – Nestle Linienlaser der neuen Generation

Octoliner 4

Auf der Eisenwarenmesse wurde erstmals vorgestellt, jetzt ist er ab Lager lieferbar, der neue Linienlaser  Octoliner. Als ich den Preis hörte, wollte ich es nicht glauben, € 383,00 inkl. MwSt., das ist mehr als ein Schnäppchen, gerechnet hatte ich mit mind. 200 € mehr.

Octoliner 3Schließlich sagt schon der Name Octoliner, dass da 8 Linien sichtbar sind, eine horizontale 360° Linie und vier vertikale Linien. Also genau der richtige Linienlaser für Trockenbauer, Glaser, Elektriker, Heizungs-und Lüftungsbauer zum Ausrichten von Bauelementen wie Wänden, Leitungen und Übertragungen von Boden- und Deckenpunkten.
Interessant sind besonders die technische Daten des Octoliners:
Er verfügt über eine motorisierte Selbstnivellierung in einem Bereich von 4°, durch diese motorisierte Selbstnivellierung findet kein Wackeln der Linie wie bei Pendel-Lasern statt. Der Arbeitsbereich beträgt sogar 50 m, wobei die Toleranz mit ± 1,5 mm auf 10 m einen ganz erstklassiger Wert darstellt. Betrieben wir der Linienlaser mit einem Akku.
Der Lieferumfang ist komplett. Eine Lasersichtbrille, eine Zieltafel, Akku mit Ladegerät sowie ein Tragekoffer sind serienmäßig. Auch der Einsatz eines Empfängers ist möglich.
Durch das 5/8″ Gewinde kann der Octoliner auch auf einem Stativ montiert werden. Sehr gut passt das leichte Nestle-Teleskopstativ, das von 0,77 – 1,90 m ausgefahren werden kann.