schraubenzieherHusqvarna-Trennschleifer Cut-n-Break – so funktioniert es.

Zu den meistverkauften Trennschleifern gehört die Husqvarna Cut-N-Break. Sie ist sogar so gefragt, dass wir mehrfach Lieferengpässe zu verzeichnen hatten und auch das Lager von Husqvarna  war leergefegt.
Aber was ist das Besondere an diesem Trennschleifer?
Gestern rief ein Kunde an und fragte, wie es sein kann, dass ein Trennschleifer, der mit zwei Diamantscheiben Ø 230 mm 40 cm tief ins Mauerwerk schneiden kann, wo doch ein normaler Trennschleifer wie K 970 mit z.B. einem Blatt von Ø 400 mm nur 14,5 cm tief schneidet.
Da zeigt sich, dass Husqvarna der innovativste Herrsteller von Trennschleifern ist.
Natürlich ist es nicht leicht, einem Kunden am Telefon die Funktionsweise genau zu erklären, zum Glück gibt es dazu Videos, wo man die Maschine im Einsatz sehen kann. Bevor Ihr das Video anschaut noch ein Hinweis:
Diesen Trennschleifer gibt es in  in zwei Ausführungen:
1. Die Husqvarna-Cut-N-Break K 760  mit einem 3,7 kW Zweitaktmotor und
2. Die Husqvarna-Cut-N-Break K 3000 mit einem 2,7 Watt starken Wechselstrommotor. Dieser Trennschleifer wird besonders dann eingesetzt, wenn in geschlossenen Räumen gearbeitet wird und keine Abgase aus motorbetriebenen Maschinen auftreten sollen
Auf einem Video ist auch sehr gut zu sehen, dass der beim Trennen entstehende Staub durch feinen Sprühnebel gebunden wird.

Hier Video 1, wo die Funktionsweise gezeigt wird (noch mit der Vorgängerversion des Motors):

Und Video 2 im Baustelleneinsatz: