schraubenzieherSpruch des Tages

Wir müssen einzigartig sein –
eben alles,  außer gewöhnlich!
Denn wer sich ständig mit anderen vergleicht,
wird vor allem eines: gleicher.
(Anja Förster & Peter Kreuz, Bestseller Autoren)

schraubenzieherSpruch des Tages

„Männer und Frauen haben manchmal das gleiche Zeit-Empfinden.
Wenn Sie sagt:
„Ich bin in 5 Minuten fertig“,
ist es die gleiche Zeitdauer, wie wenn er sagt:
„Ich bin gleich zuhause“.
(Unbekannt)

schraubenzieherSpruch des Tages

Jede Mutter hofft, daß ihre Tochter
einen besseren Mann bekommt als sie selber
und ist überzeugt,
dass ihr Sohn niemals eine so gute Frau bekommen wird
wie sein Vater.
Martin Andersen-Nexø (1869-1954
)

schraubenzieherNorddeutsch zwischen den Tagen

Jetzt zwischen Weihnachten und Neujahr nichts über Produkte, Ärger, Lieferanten oder Neuigkeiten, sondern Sprüche aus unserem schönen Norden. Natürlich auf platt.  Meist mit wenigen Worten ganz viel und schön gesagt.

„Kannst di dreihn as du wullst,
dien Mors blifft jümmers achtern.“

Nachtrag:
Ist das Wort „Mors“ nicht viel schöner als das gebräuchliche „A…“?  Und so sagt man im Norden nicht „Leck mich am A…“  sondern ganz einfach und schlicht: “Klei mi an Mors”.  Wer kann dann noch böse sein?

 

schraubenzieherSpruch des Tages

Heute war ein Lieferant zu Besuch, der hier immer mitliest. Er meinte, ich solle doch mal wieder einen Spruch posten.
Okay,  dann von meinem Lieblingsphilosophen Søren Kierkegaard:

„Die Ehe ist und bleibt die wichtigste Entdeckungsreise,
die der Mensch unternehmen kann.“

Bleibt mir nur noch, Euch  allen eine gute, unfallfreie  Reise zu wünschen.

 

schraubenzieherSprüche des Tages zur heutigen Champions League

Stilblüten von Fussballern:

„Der Rizitelli und ich sind schon ein tolles Trio, ….ah Quartett“ (Juergen Klinsmann)
„Ich hatte vom Feeling her ein gutes Gefuhl.“(Andreas Möller)
„Zwei Chancen, ein Tor – das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung. „(Roland Wohlfahrt)
„Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen.“(Toni Polster)
„Ich glaube, dass der Tabellenerste jederzeit den Spitzenreiter schlagen kann.“ (Berti Vogts)
„Mailand oder Madrid – Hauptsache Italien !“ (Andreas Möller)

schraubenzieher2013

Allen Lesern, Freunden, Kunden und Lieferanten
ein frohes, gesundes und  erfolgreiches Jahr 2013.
Wer könnte es besser ausdrücken als Goethe:

„Im neuen Jahr Glück und Heil.
Auf Weh und Wunden gute Salbe.
Auf groben Klotz ein grober Keil.
Auf einen Schelmen anderthalbe.“
(J.W. von Goethe)