schraubenzieherPentax-Entfernungsmesser: eine vernünftige Alternative

Pentax  60

Pentax 60

Dass Leica mit den Entfernungsmessern Disto eindeutiger Marktführer ist, ist unbestritten.
Dass man die Modelle schneller wechselt, als man bei den vielen Neuerscheinungen alle Besonderheiten eines Disto  kennen kann, ist auch bekannt, ebenso das verzweifelte Bemühen von Leica, dass sich die Preisspirale für die Distos nicht immer weiter nach unten dreht. Bestes Beispiel der Disto S
810. Nur kurze Zeit waren die Preise stabil, danach ging es immer weiter abwärts.
Dazu kommt, dass es einige Händler gibt, die auch im Sommer Weihnachtsmann spielen und zu Preisen liefern, dass man sich fragt, ob die kaufmännische Ausbildung mit einer gekürzten Taschenbuchausgabe erledigt wurde.
Für uns ist deshalb klar, wir verzichten auf Umsätze mit den Distos auch wenn es für viele Geräte noch  keine Alternativen gibt.
Wir haben jetzt zwei neue Laser-Entfernungsmesser in unserem Programm. Es sind Entfernungsmesser des bekannten Herstellers PENTAX.
Wenn man nach Pentax fragt, bekommt man meist als Antwort, dass das ein Hersteller hochwertiger Kameras ist. Stimmt.
Aber Pentax baut nicht nur hochwertige Kameras, sondern auch erstklassige Vermessungsgeräte, wie Nivelliergeräte und Rotationslaser. Auch bei den Rotationslasern gibt es sehr interessante Neuigkeiten, die wir in den nächsten Tagen im Angebot haben und hier vorstellen werden.

Pentax 100

Pentax 100

Die beiden jetzt in unser Angebot aufgenommen Pentax-Laserentfernungsmesser M 60 und M 100
gehören zu den besonders hochwertigen Geräten. Wenn man so sieht, was im Internet an Entfernungsmessern mit großen Namen zu finden ist, sich dahinter aber nur billige Chinaware verbirgt, kann man sich nur wundern. Premium sieht anders aus. Es gibt aber auch Geräte, da steht ein bekannter Name drauf, aber Leica ist drin. Auch wir haben uns für eigene Zwecke vor ein paar Jahren ein wenn auch einfaches Gerät eines bekannten Herstellers für über € 100 gekauft (da war aber Leica nicht drin). Kurz nach Ablauf der Gewährleistung zeigten sich permanent Ungenauigkeiten. Ein kluger Rat des Herstellers, neue Batterien zu verwenden (was wir bereits getan hatten), brachte nichts. Da wir den Entfernungsmesser eher selten und nur privat eingesetzt hatten, war das herausgeworfenes Geld. Da wäre Pentax zwar etwas teurer gewesen, leider gab es diese Entfernungsmesser da noch nicht, aber sicher hätten wir heute noch Freude daran.
Ich erspare mir, hier alle technischen Daten und Einzelheiten der Pentax-Entfernungsmesser aufzuzählen, man findet sie hier: Pentax-Entfernungsmesser M 60 für eine Reichweite von 60 m und den Pentax-Entfernungsmesser M 100 für eine Reichweite von 100 m .
Beide jetzt zu einem attraktiven Einführungspreis.
Dass im Internet immer noch Entfernungsmesser mit Ultraschall verkauft werden, löst nur noch heftiges Kopfschütteln aus. Wer dafür Geld ausgibt, sollte sich dafür lieber etwas anderes gönnen.